Grossherzoglicher Hof

17. Juni 2018 17:14; Akt: 17.06.2018 20:08 Print

Prinzessin Marie-​​Gabrielle ist Mutter geworden

LUXEMBURG/MÜNCHEN - Die Enkelin von Großherzog Jean brachte Anfang Juni einen kleinen Jungen zur Welt. Das Baby erhielt einen relativ ungewöhnlichen Namen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Baby-Nachrichten in der großherzoglichen Familie: Prinzessin Marie-Gabrielle von Nassau (31) ist zum ersten Mal Mutter geworden. Ihr kleiner Prinz kam bereits am 5. Juni zur Welt und wurde auf den Namen Zeno getauft. Das berichten mehrere Medien.

Stolzer Papa von Zeno ist der deutsche Unternehmer Antonius Willms, mit dem Marie-Gabrielle seit dem Vorjahr verheiratet ist. Der Vorname Zeno geht auf Willms' Großvater, Graf Johann Zeno de Goëss-Saurau, zurück, meldet die Zeitschrift Beau Monde. Der Name Zeno stammt aus dem Griechischen und bedeutet so viel «Geschenk des Zeus».

Marie-Gabrielle ist die älteste Tochter von Prinz Jean von Luxemburg (61), dem Bruder von Großherzog Henri, und Enkelin von Alt-Großherzog Jean (97). Sie lebt mit ihrem Mann in München.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.