Natürlich ein Model

14. September 2012 07:56; Akt: 14.09.2012 08:07 Print

Das ist Balotellis neue Flamme

Mario Balotelli hat wieder zugeschlagen. Nicht auf dem Fußballplatz, aber privat. Er ist frisch verliebt in ein 18-jähriges italienisches Model.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Mario Balotellis Liebesleben ist um ein Kapitel reicher. Der 22-jährige Stürmerstar von Manchester City hat sich ein 18-jähriges italienisches Model geangelt. Ihr Name: Desirée Busetto. Im Sommer dieses Jahres schaffte es die langhaarige Brünette ins Halbfinale bei «Italia’s Next Top Model». Nach mehreren Teilnahmen an Schönheitswettbewerben will Busetto nun richtig durchstarten im Model-Business. Mit Balotelli an ihrer Seite ist ihr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit jedenfalls garantiert.

Privat durfte die 18-Jährige bereits Balotellis Familie kennenlernen. Wie «Bild» berichtet, waren die beiden Anfang September beim Geburtstag seines Bruders zu Gast. Busetto soll den Kicker auch bei einem Krankenhausaufenthalt begleitet haben. Der Stürmer hat sich in Brescia einer Augenoperation unterzogen. Er litt an Kurzsichtigkeit. Schaut man die Frauen in Balotellis Leben an, kann man dies fast nicht glauben.

Wegen der Augenoperation verpasste Balotelli die ersten beiden WM-Qualifikationsspiele mit Italien gegen Bulgarien und Malta. Ob er für Manchester City beim Champions-League-Knüller gegen Real Madrid am 18. September wieder auf Torjagd gehen kann, ist noch nicht klar.

(L'essentiel Online/heg)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.