Heli-Flug

21. Juni 2011 09:48; Akt: 21.06.2011 10:06 Print

Wie Jackos Tod Geld bringt

Auch zwei Jahre nach seinem Tod wird mit dem verstorbenen Michael Jackson kräftig Kohle gescheffelt: Zu seinem Todestag bietet eine Helikopter-Firma Flüge über die Neverland-Ranch an.

  • Artikel per Mail weiterempfehlen

Michael Jackson verstarb am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren. Vor seinem tragischen Tod lebte der King of Pop jahrelang in der Neverland-Ranch im kalifornischen Santa-Ynez-Tal.

Eine Helikopter-Firma bietet nun für umgerechnet 150 Schweizer Franken pro Person einen halbstündigen Flug über das Anwesen an. Für einen Privatflug für bis zu drei Personen muss man noch etwas tiefer in die Tasche greifen: 430 Franken verlangt die Firma Channel Island's Helicopters dafür. Ein Sprecher sagte, dass bereits etwa 100 Passagiere gebucht hätten, es für den 25. Juni - Jackos Todestag - aber noch freie Plätze gebe. Die Flüge werden laut der Tageszeitung «Santa Barbara News-Press» am 24. und 25. Juni von neun Uhr morgens bis Sonnenuntergang angeboten.

(mor/dapd)