Krise bei den Royals

15. Januar 2020 08:08; Akt: 15.01.2020 09:18 Print

3 Hinweise zum Megxit, die niemand ernst nahm

Keine Weihnachtsfeier mit den Royals, keinen Adelstitel für Sohn Archie – die Sussexes gaben der Königsfamilie mehrmals zu verstehen, dass sie sich distanzieren wollen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Rückzugsankündigung von Prinz Harry und seiner Frau Meghan haben das britische Königshaus kalt erwischt. Berichten zufolge hatte das Paar weder die Queen noch Harrys Vater Charles vorab in seine Entscheidung eingebunden. Betrachtet man jedoch die Ereignisse der letzten Wochen im Nachhinein, gab es mehrere Hinweise darauf, dass die Königsfamilie etwas im Schilde führte.

Kein Foto von Harry und Meghan

Bilder sagen mehr als tausend Worte – und Königin Elizabeth II. (93) gab mit den Bildern auf ihrem Schreibtisch bei ihrer letzten Weihnachtsansprache einen wichtigen Hinweis zum Megxit. Wie üblich hielt die Queen ihre Rede, umgeben von Fotos von Familienmitgliedern. Damit reflektiert sie jedes Jahr über aktuelle Ereignisse.

So war diesmal etwa ein Foto von Prinz William mit seiner Familie prominent platziert. Links davon stand ein Foto von Prinz Philip und eines von Prinz Charles mit Camilla, rechts eines von König Georg VI., dem Vater der Queen. Die großen Abwesenden: Familie Sussex – ausgerechnet im Jahr, in dem ihr Kind Archie geboren wurde. «Die Queen versuchte uns schon an Weihnachten von Harrys und Meghans Rückzug zu erzählen. Die Zeichen waren alle gegeben», twitterte ein User.