Hatte er eine Freundin?

23. April 2018 07:50; Akt: 24.04.2018 13:47 Print

6 ungeklärte Fragen zum Tod von Avicii

Tim Bergling, weltberühmt geworden als DJ Avicii, starb am Freitag unerwartet im Alter von 28 Jahren. Auch Tage später wirft sein Tod Fragen auf. Antworten dazu findet ihr hier.

Der Schwede Tim Bergling sprach sehr offen über seine Alkoholprobleme. (Video: Tamedia/Youtube)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der plötzliche Tod von Avicii hinterlässt bei Fans und Musikern einen Riesen-Schock. Und gibt weiterhin Rätsel auf. Hier lesen Sie, was wir zu den offenen Fragen rund um Aviciis Ableben wissen.

Plante er ein Live-Comeback?

Avicii arbeitete zuletzt intensiv an seinem neuen Album und arbeitete laut Variety bis zu 16 Stunden am Stück. Sein Management hatte zudem Pläne, ihn wieder auf Tour zu schicken. Doch Avicii wehrte sich entschieden und erfolgreich dagegen. Er hielt an seinem Bestreben fest, nur noch Musik im Studio zu produzieren.

Wurde er rückfällig?

Der Schwede trank jahrelang übermäßig Alkohol. Nach mehreren Krankenhausaufenthalten hätte er dem Trinken abgeschworen. Nun werden Spekulationen laut, dass er weiterhin getrunken haben soll. Einen Tag vor dem Tod entstand ein Bild, das TMZ.com publik machte, in dem Avicii mit Freunden auf einer Yacht zu sehen ist. In seiner Hand hält er ein Glas, dessen Inhalt verdächtig nach einem Cocktail aussieht. Ob und wie viel er zuletzt getrunken hat, bleibt offen.

Woran ist er gestorben?

Die Todesursache des 28-Jährigen ist nach wie vor nicht bekannt. Ein Verbrechen schloss die Polizei im Oman bereits am Samstag aus. Könnten seine gesundheitlichen Probleme eine Rolle spielen? Vor zwei Jahren zog sich Bergling aus dem Live-Geschäft zurück. Er hatte Angst, dass er wieder in einen Strudel von Alkohol und Party-Exzessen gesogen würde, wenn er weiter touren müsste.

Der exzessive Alkoholkonsum, der Schlafmangel und das Tour-Leben hatten für den Schweden gravierende Folgen: Seine Bauchspeicheldrüse entzündete sich und 2014 musste er die Gallenblase und den Blinddarm operativ entfernen lassen. Über seine Gesundheit gab es jedoch später nie ein Update.

Wo wird er bestattet?

Seine Beerdigung wird in Schweden statt finden. Laut People.com seien seine Eltern, seine zwei Brüder und die Schwester in den Oman gereist, um sich um die Rückholung des Leichnams zu kümmern. Aviciis Bruder David ist laut TMZ.com schon einige Tage vorher in dem Oman gereist, um Antworten auf seinen plötzlichen Tod zu finden.

War er in einer Beziehung?

In den vergangenen Jahren soll der Star DJ zweimal verliebt gewesen sein. Mit der Studentin Emily Goldberg war Avicii zwischen 2011 und 2013 liiert. Kurz nach seinem Tod meldete sie sich mit traurigen Worten auf Instagram: «Weck' mich auf, wenn es vorbei ist, weil ich möchte nicht, dass es wahr ist.» Zudem veröffentlichte sie sogar einen privaten Chat-Verlauf zwischen den beiden:

#ripavicii #avicii Ein Beitrag geteilt von Emily Goldberg (@emilygoldberg89) am Apr 20, 2018 um 2:50 PDT

Laut dem Online-Magazin Heavy.com soll der 28-Jährige nach dem Liebes-Aus zudem mit dem kanadischen Model Raquel Bettencourt eine einjährige Beziehung geführt haben. Es war seine letzte Beziehung, die öffentlich bekannt war.

Bettencourt meldete sich auf Instagram ebenso zu Wort: «Ich weiß, wie sehr du gekämpft und versucht hast. Ich habe auch alles versucht. Danke, dass du mir gezeigt hast, wie sich echte Liebe anfühlt.»

My heart is broken. Tim, It Feels like it was just yesterday when we were inseparable. We talked and laughed till sunrise. It was us against the world. Memories to last a lifetime. Through all of our ups and downs I wanted nothing more than to make sure you were healthy and happy and be there for you every step of the way. Give you life, something to look forward to, but the universe had different plans for us. I know how hard you struggled and tried. I tried everything I could. Thank you for showing me and teaching me what true love feels like. Taking me along with you through your journey. The bond, and connection we shared was so pure and real, I don't think it ever really truly broke. It has always been and will always be in my heart forever. It was far too soon for you, so gifted and so special. You were the biggest part of my life and played a huge role, I will forever cherish those moments. I just want you to know that I never stopped loving you. I find comfort knowing that Tim's music touched the lives of billions, and that his spirit and memory will live on in all of our hearts forever. My condolences to his amazing family through this hard time, my heart is with them. Thank you to all my family and friends for the kind loving messages, and support. Rest In Peace beautiful Angel ❤️ I will never forget you. Love Raqattack ❤️ Ein Beitrag geteilt von Racquel Natasha (@racquelnatasha) am Apr 21, 2018 um 8:29 PDT

Wer erbt sein Vermögen?

Der EDM-Superstar hinterlässt weder Ehefrau noch Kinder. Avicii galt bereits mit 23 Jahren als höchstbezahlter DJ der Welt: Pro Auftritt kassierte er sechsstellige Beträge.

Im Jahre 2012 verdiente er etwa 6,8 Millionen Euro, wobei sein Vermögen 2013 mit dem Hit «Wake Me Up» rasant wuchs — 19 Millionen Euro soll er verdient haben. 2014 kaufte er sich eine 15-Millionen-Euro-Villa in den Hollywood Hills.

Laut Celebritynetworth.com soll er im Laufe seiner Karriere über 140 Millionen Euro umgesetzt haben. Das Portal schätzt das Vermögen, das er hinterlässt, auf rund 83 Millionen Euro. Es dürfte an seine engsten Verwandten übergehen.

(L'essentiel/nia)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.