CR7

09. Juli 2018 15:24; Akt: 09.07.2018 15:30 Print

Auch nach dem WM-​​Aus geht das Leben weiter

Christiano Ronaldo ist mit seiner portugiesischen Nationalmannschaft bei der WM ausgeschieden. Jetzt gönnt sich der Superstar erst mal einen Liebesurlaub.

Zum Thema
Fehler gesehen?

???? ???? ???? ???? ???? ???? ???? ???? ???? ???? ???? ☀️❤️

A post shared by Georgina Rodríguez (@georginagio) on

Die WM verfolgt Cristiano Ronaldo nach dem Achtelfinal-Aus Portugals gegen Uruguay nur noch vor dem Fernseher aus mit. Wenn überhaupt, denn die aktuellen Instagram-Bilder seiner Freundin Georgina Rodriguez zeigen CR7 beim innigen Turteln mit seiner Angebeteten.

Im Liebesurlaub lässt sich der 33-Jährige sichtbar glücklich die Sonne auf sein Sixpack scheinen, Sohnemann Ronaldo jr. ist selbstverständlich auch mit von der Partie.

Den Ort seines Traumurlaubes verrät Ronaldo leider nicht, die Klippen im Hintergrund könnten aber zur italienischen Küste zählen. «Bella Italia» könnte sowieso bald zur zweiten Heimat des Portugiesen werden, schließlich steht laut spanischen und italienischen Medien sein Wechsel zu Juventus Turin kurz vor dem Vollzug.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.