«Brüste 404 not found»

23. Mai 2017 07:00; Akt: 22.05.2017 22:19 Print

Böse Kommentare zu Lena Meyer-​​Landruts Figur

Lena Meyer-Landrut hat die Samstagabendshow für sich entscheiden können. Statt Gratulationen hagelt es auf Instagram aber nur negative Kommentare.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Sie hat so einen Kinderkörper», schreibt ein Instagram-User unter das Selfie von Sängerin Lena Meyer-Landrut und ihrer Modelkollegin Lena Gercke (29). Die beiden lieferten sich einen unerbittlichen Kampf um die «Schlag den Star»-Krone am vergangenen Samstag.

Bis um 2.07 Uhr dauerte die Abendshow auf Prosieben – die 25-jährige Sängerin entschied das Duell für sich und durfte die Siegesprämie von umgerechnet 108.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Der Wettbewerb interessierte wenig

Statt sich mit der ehemaligen «Eurovision Song Contest»-Gewinnerin zu freuen, wird sie nun auf ihrem Instagram-Profil wegen ihres «zu dünnen Körpers» beleidigt – und das nicht zu knapp. «Brüste 404 not found», schreibt ein User. «Seitdem ich durch die Leaks weiß, wie hässlich Lena Meyer-Landrut ist, muss ich jedes Mal kotzen, wenn man sie im TV sieht», meint ein anderer.

Niveau und Anstand sucht man in der Kommentarsparte vergebens, das ist Body-Shaming pur. Doch ein Blick auf Twitter lässt doch noch Hoffnung auf das Gute im Menschen aufkeimen: «Body-Shaming geht übrigens auch bei dünnen Menschen, liebes Internet. Ist da auch genau so übel wie bei Dicken», findet Twitter-User M. K. K und steht damit nicht allein da.

Ein vermeintlich schwacher Trost für die Sängerin, wurde sie in der Vergangenheit des Öfteren für ihre schlanke Figur verurteilt und als magersüchtig betitelt. Ausschlaggebend für die jüngsten Vorwürfe war dieser Instagram-Post Anfang 2017:

Happy new year ❤️ @larypoppins Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenas_view) am 31. Dez 2016 um 9.01 Uhr

Damals hatte sie die Magersuchtgerüchte mit einem Glace einfach weggeleckt.

Iceiceice #coconutmint Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenas_view) am 6. Jan 2017 um 4:11 Uhr

Zu den aktuellen Negativkommentaren hat sich Meyer-Landrut noch nicht geäußert.

(L'essentiel/net)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.