Abgesagte Auftritte

29. März 2020 15:24; Akt: 29.03.2020 15:27 Print

Der Wendler lebt von Lauras Influencer-​​Lohn

Der Schlagersänger gesteht finanzielle Schwierigkeiten ein und greift auf das Einkommen seiner 19-jährigen Freundin zurück.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Coronakrise trifft auch Michael Wendler (47), bei dem wegen abgesagten Konzerten die Gagen ausbleiben – er hat mit großen finanziellen Einbussen zu kämpfen.

Bei seiner Freundin Laura Müller läuft es karrieretechnisch allerdings glatt: Nach ihrem «Playboy»-Covershooting, ihrer Teilnahme bei «Let's Dance» und ihren Influencer-Deals dürfte das Konto gefüllt sein – und davon profitiert der Schlagersänger nun.

Coronavirus-Konsequenzen sind eine «Vollkatastrophe»

Der Wendler ging am Freitagabend auf Instagram live mit Oliver Pocher (42), der sich mit seiner Freundin Amira (27) aktuell in Quarantäne befindet.

Im Video bezeichnet der Schlagersänger die Konsequenzen des Coronavirus als «Vollkatastrophe», 50 bis 60 seiner Auftritte seien abgesagt worden und er verdiene kein Geld mehr.

Niederschlag nach Karriere-Push

Gerade jetzt, wo Michael Wendler mit seiner 2017er Single «Egal» dank der Parodie von Oliver Pocher ein überraschender Erfolg gelang und das TV-Duell der Streithähne offenbar auch für einen Karriereschub sorgte: «Nach unserer Show lief alles ganz toll und dann kam Corona. Ich glaube, 2020 kannst du knicken», so der Schlagersänger im Livevideo.

Daher bringt Laura nun alleine das Geld nach Hause: Laut Pochers Freundin Amira verdienen Influencer pro Story umgerechnet rund 5250 Euro. Wie Michael Wendler korrigiert, sei es der 19-Jährigen sogar noch mehr – dazu kommen noch ihre Gagen für «Let's Dance». «Ich lebe eigentlich von der Kohle von Laura», gesteht der Schlagersänger. Außerdem setze er auf sein zweites Standbein, in den USA vermietet er Wohnungen.

Die Hochzeit muss warten

Zum Schluss des Videos bestätigt der Schlagersänger außerdem, Laura heiraten zu wollen. «Es passt einfach», schwärmt der Wendler. Die Hochzeitssause dürfte in der aktuellen Lage wohl noch auf sich warten lassen.

«Mein Portemonnaie ist leer», erklärte der Wendler kürzlich in einem RTL-Interview, ein Ring liege momentan nicht drin. Laut Laura reicht aber auch ein Kaugummiring aus dem Automaten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll Was war das bitte für ein Crazy 90s Special? Erstmal ein großes Dankeschön an dich @robertbeitsch_official das Du so kurzfristig eingesprungen bist und mir diesen Contemporary ermöglicht hast! Dafür danke ich Dir! Robert und ich haben heute morgen erst kurzfristig erfahren, dass wir die fünfte Show gemeinsam tanzen werden und ich glaube für alle Beteiligten war das nicht leicht. ABER ich bin dankbar, dass es für 20 Punkte gereicht hat und bin happy das ich weiter tanzen darf DANKE DANKE DANKE - das ihr für mich anruft, SMS schreibt und mich unterstützt ich bin in SHOW 6 waaaaahnsinn❤️ Ich habe euch so lieb und danke jedem einzelnen von euch, der uns so fleissig unterstützt! Und zum Schluss an meinen lieben Tanzpartner @christianpolanc : Chris ich liebe deine Choreografien und hoffe wir sehen uns am Sonntag wieder froh und munter (und fit???? das weiß ich noch nicht) im Training und können wieder Gas geben! Ich wünsche euch allen eine wundervolle gute Nacht - süße Träume und wir sehen uns nächsten Freitag wieder mit einem neuen Tanz, einer neuen Choreo, neuer Musik und neuem Kostüm bis dahin! Love u all❤️ Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial) am Mär 27, 2020 um 6:03 PDT

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.