Villa in München

05. Dezember 2017 07:09; Akt: 05.12.2017 07:08 Print

Einbrecher stehlen den Tresor von Oliver Kahn

In die Villa des ehemaligen Torhüters der deutschen Nationalmannschaft ist eingebrochen worden.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Unbekannte haben sich im Süden von München Zugang zur Villa von Oliver Kahn verschafft und einen Tresor gestohlen, wie die deutsche «Bild» berichtet. Die Polizei hat gegenüber der Zeitung lediglich einen Einsatz am 12. November bestätigt. Der ehemalige Torhüter der deutschen Nationalmannschaft soll dort zusammen mit seiner zweiten Ehefrau Svenja und den zwei gemeinsamen Kindern wohnen.

Während des Einbruchs war niemand zu Hause. Oliver Kahn habe sich laut «Bild» in Portugal aufgehalten. Vermutlich mehrere Täter haben das Sicherheitssystem überwunden und sich auf die Suche nach dem Tresor gemacht. Diesen hätten sie laut Informationen der Zeitung nicht geknackt, sondern aus der Wand gerissen und abtransportiert.

(L'essentiel/chk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.