Joël Robuchon

06. August 2018 13:41; Akt: 06.08.2018 13:41 Print

Französischer Starkoch mit 73 gestorben

Die Gastronomie trauert um Sterne-Koch Joël Robuchon. Der Franzose gehörte zu den Wegbereitern der «Nouvelle Cuisine».

storybild

Joël Robuchon gehörte zu den besten Köchen der Welt. (Bild: Andreas Gebert)

Zum Thema

Der französische Starkoch Joël Robuchon ist tot. Er starb am Montag in Alter von 73 Jahren in Genf, wie sein Pressebüro der Deutschen Presse-Agentur in Paris auf Anfrage bestätigte. Robuchon gehörte zu den Wegbereitern der «Nouvelle Cuisine» und führte eine weltweite Gastronomiegruppe.

Mit seinem Restaurants hat der aus Westfrankreich stammende Gastronom nach Angaben seines Unternehmens weltweit die meisten Sterne im renomierten Michelin-Gastronomieführer. In Paris trägt unter anderem das Zwei-Sterne-Haus ««L'Atélier de Joël Robuchon - St.Germain» seinen Namen.

Frankreichs Regierungssprecher Benjamin Griveaux würdigte via Twitter Robuchon als visionären «Chef»- so werden in Frankreich Spitzenköche genannt. Er habe von Paris bis Schanghai zur Bedeutung der französischen Gastronomie beigetragen.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.