#TeamWinfrey

11. Januar 2018 11:28; Akt: 11.01.2018 11:32 Print

Hier tragen die Stars schon Oprah-​​2020-​​Pullis

Die Werbemaschinerie für eine mögliche Präsidentschaftskandidatur von Oprah Winfrey ist bereits angelaufen. Ein Shop verkauft Pullis mit Kampagnen-Logo.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Gerüchte halten sich seit einigen Jahren, doch nun könnte der Traum von #TeamWinfrey2020 für viele Amerikaner in Erfüllung gehen. Die Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey (63) bewies mit ihrer ergreifenden Rede bei der Verleihung der Golden Globes vergangenen Sonntag, wie überzeugend sie auftreten kann – und dass sie das Zeug dazu hätte, Donald Trump (71) dereinst im Oval Office abzulösen.

Der Meinung sind auch die Designer der Marke HLZBLZ. In deren Onlineshop sind bereits Pullover und Hoodies erhältlich, mit denen man – zumindest modisch – die Chancen auf eine Kandidatur der Talkshow-Legende schon jetzt befeuern kann.

Zwischen 46 und 82 Euro kosten die Kleidungsstücke, die in den Farben Rot, Blau und Weiß erhältlich sind, den Schriftzug «Oprah 2020» tragen und ab sofort zur Vorbestellung bereit sind. Um die Werbetrommel anzukurbeln, hat HLZBLZ auf einem Instagram-Foto des Oprah-Sweaters gleich zahlreiche weibliche schwarze Stars verlinkt, die sie gern in den Kampagnen-Kleidern sähen, darunter die Musikerinnen Beyoncé (36), Rihanna (29) und Cardi B (25).

Wie die Promis in dem Wahl-Outfit aussehen könnten, sehen Sie in der Bildstrecke.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.