Baby-News

17. April 2018 10:49; Akt: 17.04.2018 12:36 Print

Khloé Kardashian verrät den Namen ihrer Tochter

Khloés Tochter trägt einen ungewöhnlichen Namen. Die Twitter-Gemeinde zieht sie dafür durch den Kakao.

storybild

Khloé Kardashian erhält für den Namen ihrer Tochter Lacher aus der Twitter-Gemeinde. (Bild: Instagram)

Zum Thema

Am 12. April bringt Khloé Kardashian – die älteste Tochter des Kardashian-Clans – eine gesunde Tochter zur Welt. Ihr Name ist aber eher ungewöhnlich und sorgt nun für Lacher im Netz: «True Thompson» heißt das neue Kardashian-Baby. Damit trägt die Kleine also den Nachnamen des Kindsvaters, NBA-Star Tristan Thompson (27).

Mommy and Daddy @sashasamsonova

A post shared by Khloé (@khloekardashian) on

Die Twitter-Gemeinde lacht

Thompson sorgte vergangene Woche für Gossip-Schlagzeilen, als Videos auftauchten, in denen er fremdflirtet und -knutscht. Twitter-User nehmen dies zum Anlass, sich über die Namenswahl «True» (dt. «wahr», «richtig», «wahrhaftig») lustig zu machen. So schreibt eine Userin: «Du kannst dein Kind nicht nach dem benennen, wie du deinen Mann gerne hättest.»

Kris Jenner ist stolz

Kris Jenner verriet dagegen, dass die Namenswahl eine Hommage an ihre Familie sei. Den Namen «True» trugen bereits ihr Vater sowie Großvater. «Es freut mich so sehr, dass Khloé ihre Tochter auch so nennt», erklärt sie auf Instagram.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Steve am 18.04.2018 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Interessiert soviel wie Bauchweh.....

  • Sylvie am 17.04.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kann nicht nachvollziehen wieso diese Familie eine so grosse Plattform geboten bekommt. Oberflächlicher als diese Wichtigtuer und Nichtskönner geht wirklich nicht. Das Schlimme dran dass sie sich auch noch dumm und dämlich verdienen, durch die Dummheit vieler Leute und der Medien!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steve am 18.04.2018 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Interessiert soviel wie Bauchweh.....

  • Sylvie am 17.04.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kann nicht nachvollziehen wieso diese Familie eine so grosse Plattform geboten bekommt. Oberflächlicher als diese Wichtigtuer und Nichtskönner geht wirklich nicht. Das Schlimme dran dass sie sich auch noch dumm und dämlich verdienen, durch die Dummheit vieler Leute und der Medien!