Nach Überfall

28. Februar 2021 19:37; Akt: 28.02.2021 21:01 Print

Lady Gagas Hunde sind wieder da

Während Popstar Lady Gaga in Europa weilt, wurde ihr Hundesitter in Los Angeles angeschossen und zwei ihrer Französischen Bulldoggen gestohlen.

storybild

Während eines überraschenden Rom-Besuchs von Popstar Lady Gaga hat sich in Los Angeles ein Drama um ihre Hunde ereignet. (Bild: DPA/Jordan Strauss/Archiv)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die beiden entführten Hunde von Lady Gaga sind wieder aufgetaucht. Dies teilte die Polizei in Los Angeles mit, wie die "Bild" berichtet. Eine Frau habe die beiden Französischen Bulldoggen am Freitagabend zur Polizeistation gebracht. Sie sei am Diebstahl anscheinend «nicht beteiligt» gewesen. Wie sie die Hunde gefunden hat, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei ermittelt weiter.

Gagas Mitarbeiter bestätigten demnach, dass die zurückgekehrten Hunde die der Sängerin waren. Sie hatte sich zwei Tage nach dem Überfall auf ihren Hundeausführer und dem Diebstahl ihrer beiden Hunde Koji und Gustav zuvor erstmals selbst zu Wort gemeldet. «Ich bin todtraurig»", schrieb die 34-jährige Sängerin und Schauspielerin («A Star Is Born») am Freitag auf Instagram: «Ich bete dafür, dass meine Familie durch einen Akt von Güte wieder vollständig sein wird». Dazu postete sie acht Fotos ihrer Hunde.

Die Musikerin erklärte weiter, dass sie 500.000 Dollar Belohnung für die sichere Rückgabe ihrer Hunde leisten werde. Diese Summe würde sie auch zahlen, falls jemand unwissentlich die Tiere gekauft oder gefunden habe. Ihr Dogwalker, Ryan Fischer, habe sein Leben riskiert, als er um die Hunde kämpfte. Er sei "für immer ein Held" und sie würde ihn lieben, schrieb der Popstar.

Die Polizei in Los Angeles sucht nach zwei Tatverdächtigen im Alter von 20 bis 25 Jahren. Der bei dem Vorfall verletzte Hundesitter, der in ein Krankenhaus gebracht wurde, befand sich nach Angaben der Behörde in stabilem Zustand. Der Straßenraub ereignete sich am Mittwochabend, als Fischer drei Französische Bulldoggen der Sängerin in Hollywood spazieren führte. Die Männer seien aus einem Auto gesprungen und hätten mit Waffengewalt die Herausgabe der Hunde gefordert. Der Hundesitter wehrte sich und wurde durch einen Schuss verletzt. Die Diebe entkamen mit zwei Hunden.

Der Raub ereignete sich während eines Rom-Besuchs von Lady Gaga, die sich nach Medienberichten dort zu Dreharbeiten aufhalten soll.

(L'essentiel/dob)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.