Romantische News

11. Januar 2018 10:20; Akt: 11.01.2018 10:36 Print

Latin-​​Lover Ricky Martin hat heimlich geheiratet

Der 46-jährige Superstar und sein Partner Jwan Yosef haben sich das Ja-Wort gegeben. Die große Hochzeitsfeier steht den beiden allerdings noch bevor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Ricky Martin bestätigte die romantische Neuigkeit über seine Heirat mit seinem Partner. Auch wenn es noch keine formelle Feier gab, unterzeichnete das Paar dennoch die notwendigen Papiere, um seine Ehe offiziell machen zu können.

Gegenüber «E!News» erzählte der Sänger: «Ich bin ein Ehemann. In einigen Monaten werden wir eine riesige Party schmeißen. Wir haben uns gegenseitig unser Eheversprechen gegeben. Wir haben alles geschworen, und wir haben all die Papiere unterschrieben, die nötig waren.»

Der 46-Jährige und Yosef sind seit 2016 ein Paar und verlobten sich im November desselben Jahres. In der «Ellen Degeneres Show» gab er damals die frohe Botschaft bekannt: «Wir haben uns gerade verlobt. Ich bin sehr aufgeregt! Ich bin auf die Knie gegangen und habe eine kleine Metall-Box herausgeholt.

Ich hatte sie in einer kleinen samtigen Tasche. Anstatt dass ich fragte «Willst du mich heiraten?» meinte ich «Ich habe dir was mitgebracht!» Schlecht. Dann sagte er, «Ja». Ich dann «Ich will mein restliches Leben mit dir verbringen» und er dann «Wie lautet die Frage?» «Willst du mich heiraten?» Das war's».

(L'essentiel/baf/bang)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.