Sarah Knappik

06. September 2017 17:10; Akt: 06.09.2017 17:26 Print

Nach Promi-​​Big-​​Brother nackt im Playboy

Sarah Knappik hat schon einige Reality-TV-Formate durch. Nun zeigt sie im Playboy, wie sie wirklich ist.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sarah Knappiks Karriere begann bei Germany's Next Topmodel. Zusammen mit Gina-Lisa Lohfink bildete sie damals ein unschlagbares Team. Zur Topmodel-Karriere reichte es nicht, aber ein Star war geboren.

Nach dem Dschungelcamp im Jahr 2011 wagte sie sich heuer in den Promi-Big-Brother-Container. Außerdem steht das blonde Energiebündel mit David Hasselhoff für zwei Teile von «Sharknado» vor der Kamera.

Sarah Knappik im Playboy-Shooting. (Video: Playboy.de)

Von all dem Trubel erholt sie sich privat gerne auf Teneriffa. Dort zog sie sich auch für das sexy Playboy-Shooting aus. Jetzt mit 30 sei sie viel sicherer im Umgang mit ihrem Körper also noch zu Topmodel-Zeiten. Das ist auf den heißen Fotos deutlich zu sehen.

Weitere Motive exklusiv nur auf Playboy.de.

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.