Grossherzoglicher Hof

17. Januar 2020 13:48; Akt: 21.01.2020 12:07 Print

Prinzessin Stéphanie zeigt ihren Babybauch

LUXEMBURG – Stéphanie ist schwanger. Nun veröffentlichte der Hof Bilder, auf dem die Erbgroßherzogin erstmals stolz ihren Babybauch zeigt.

storybild

Erbgroßherzogin Stéphanie erwartet im Mai ihr erstes Kind. (Bild: Cour Grand-Ducale)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der großherzogliche Hof bekommt Nachwuchs. Im Mai erwaten Erbgroßherzog Guillaume und seine Gattin, Prinzessin Stéphanie, ihr erstes Kind. Nicht mehr lange also, dass die Erbgroßherzogin dem Land einen neuen Thronfolger schenkt.

Bein Neujahrsempfang in der Palais präsentierte Stéphanie nun stolz ihren Babybauch. Das dunkelblaue Kleid, das sie zu diesem Anlass wählte, kaschiert von vorne zwar ganz gut, von der Seite ist aber zu erkennen, dass der Sprößling schon ordentlich gewachsen ist.

Großherzogin Maria Teresa war beim Neujahrsempfang nicht zugegen. Sie hat ihre Termine bis auf weiteres abgesagt, weil ihr Bruder, Luis Mestre, wegen einer «dringenden Behandlung» auf der Intensivstation liegt. Woran Luis Mestre erkrankt ist, hatte der Hof nicht mitgeteilt.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Laura am 17.01.2020 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Are you trying to assume it's gender?

  • Léon am 18.01.2020 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bientôt un ou une de plus a soutenir

  • Léon am 17.01.2020 18:44 Report Diesen Beitrag melden

    Il y’a peut-être d’autres choses plus important a faire.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 18.01.2020 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bientôt un ou une de plus a soutenir

  • Léon am 17.01.2020 18:44 Report Diesen Beitrag melden

    Il y’a peut-être d’autres choses plus important a faire.

  • Mio am 17.01.2020 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schein Mme esou „ronn“ zegesinn , haptsaach der Mamm an dem Bebes geet et gudd ! Den Rescht as Wurscht .

  • Laura am 17.01.2020 16:36 Report Diesen Beitrag melden

    Are you trying to assume it's gender?