Wegen Facebook-Post

14. November 2017 13:18; Akt: 14.11.2017 13:50 Print

Saarländerin zerrt Til Schweiger vor Gericht

SULZBACH – Der Schauspieler hatte eine persönliche Konversation mit der Frau öffentlich gemacht. Diese sieht sich nun in ihrem Persönlichkeitsrecht verletzt.

storybild

Til Schweiger muss wohl am kommenden Freitag vor dem Landgericht Saarbrücken erscheinen. (Bild: DPA/Tobias Hase)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Der Schauspieler Til Schweiger (53) muss sich wegen eines Facebook-Posts vor Gericht rechtfertigen. Ein Frau aus dem saarländischen Sulzbach wirft ihm vor, eine persönliche Nachricht von ihr samt seiner Antwort darauf auf seiner Facebookseite veröffentlicht zu haben. Sie sieht ihr Persönlichkeitsrecht verletzt und verlangt Unterlassung. Das Landgericht Saarbrücken habe für einen Verhandlungstermin am Freitag (17. November) das persönliche Erscheinen beider Parteien angeordnet, sagte ein Sprecher am Dienstag. Das gelte auch für Schweiger.

Die Saarländerin hatte Schweiger nach der Bundestagswahl gefragt, ob er nun Deutschland verlassen werde – denn er habe ja vor der Wahl angekündigt, dies bei einem Einzug der AfD in den Bundestag tun zu wollen. Der Schauspieler habe ihr geantwortet: «Hey Schnuffi...! Date!? Nur wir beide!?» und die Konversation öffentlich gemacht.

Schweiger hält sich bedeckt

Nach Angaben des Gerichtssprechers geht es der Klägerin nicht um «den Inhalt seiner Antwort, um diese Anzüglichkeiten, sondern alleine darum, dass ihre persönliche Nachricht öffentlich gemacht worden ist». Zu dem Antrag der Frau auf eine einstweilige Verfügung sei bisher bei Gericht noch keine Reaktion von Schweiger eingegangen.

Die Kammer lege Wert darauf, dass beide Seiten persönlich vor Gericht erschienen: «Das ist üblich in Fällen von Verletzungen des Persönlichkeitsrechts», sagte der Sprecher. Wenn man aufeinandertreffe, könne man möglicherweise eine solche Sache noch gütlich beilegen. Wenn Schweiger nicht erscheinen könne, brauche er eine «besondere Entschuldigung». Eine Sprecherin von Schweigers Management in Berlin sagte, man wolle sich zu dem Fall nicht äußern. Eine Entscheidung in der Sache werde es am Freitag noch nicht geben, hieß es vom Gericht.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 15.11.2017 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Schauspieler der Kategorie Armseligkeit bis ganz schlecht glaubt er könne sich alles erlauben.

  • akl am 15.11.2017 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ihr Foto zeigt ja den gesamten Namen der Frau DISKRETION??? Peinlich

  • Carsten P. am 15.11.2017 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wer will denn im Ernst ein Date mit dem schlechtesten Schauspieler Deutschlands ???

Die neusten Leser-Kommentare

  • Müde am 15.11.2017 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    ... und in China fällt ein Sack Reis um. Als ob die Gerichte nichts wichtigeres zu richten hätten ....

  • sputnik am 15.11.2017 09:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Schauspieler der Kategorie Armseligkeit bis ganz schlecht glaubt er könne sich alles erlauben.

  • Carsten P. am 15.11.2017 08:23 Report Diesen Beitrag melden

    Wer will denn im Ernst ein Date mit dem schlechtesten Schauspieler Deutschlands ???

  • akl am 15.11.2017 07:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also ihr Foto zeigt ja den gesamten Namen der Frau DISKRETION??? Peinlich

  • Sylvie am 14.11.2017 15:44 Report Diesen Beitrag melden

    Wie man hier lesen kann hat diese Frau Schweiger auch nicht mit Handschuhen angefasst!!!! Was will die eigentlich???