Sylvie Meis

05. Januar 2018 11:13; Akt: 05.01.2018 11:12 Print

Sie nennt den Grund für ihre Trennung

Nach drei Jahren und einer Verlobung haben sich Sylvie Meis und Charbel Aouad getrennt. Nun verrät die Moderatorin den Grund für das Beziehungsende.

Drei Jahre lang waren Sylvie Meis und der Geschäftsmann Charbel Aouad ein Paar – sogar verlobt. Doch dann kam die Trennung. Nun spricht Sylvie erstmals öffentlich über die Gründe für das Ende der Beziehung. (Video: Tamedia/Vizzr)

Zum Thema

Drei Jahre waren sie zusammen – im April haben sie sich sogar verlobt. Seit kurzem gehen Sylvie Meis (39) und Charbel Aouad (36) aber getrennte Wege. Grund dafür sei unter anderem die Distanz zwischen ihnen gewesen, erzählte die Moderatorin der «Gala». Meis lebt in Deutschland, Charbel arbeitet in Dubai.

Die beiden haben sich angeblich schon im Oktober getrennt – runterziehen lässt sich Sylvie Meis davon jedoch nicht.«Ich bin ein positiver Mensch. Jetzt freue ich mich, mit meinen engsten Freunden ein wenig Ruhe in den Ferien zu finden», sagte sie dem Magazin.

Mehr zur Trennung erfahren Sie oben im Video.

(L'essentiel/cts)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.