Mutig!

11. September 2018 11:26; Akt: 11.09.2018 11:33 Print

Star-​​Koch Jamie Oliver hält Einbrecher fest

Der britische Star-Koch Jamie Oliver lief einem Einbrecher hinterher, warf ihn zu Boden und hielt ihn fest, bis die Polizei kam.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vergangenen Dienstag war Jamie Oliver mit seiner Familie in seiner Luxus-Villa in London, als er plötzlich ein Geräusch hörte. Kurz darauf traf er auf einen Eindringling, der gerade versuchte in sein Haus einzubrechen.

Doch statt auf die Polizei zu warten, lief der Star-Koch dem Mann hinterher und warf ihn zu Boden. Die Nachbarn kamen Oliver sofort zur Hilfe und hielten den Mann fest, bis die Beamten kamen. «Es war einfach sehr mutig und selbstlos von ihm. Oliver ist ein Held», erklärte ein Nachbar gegenüber Daily Mail.

Zeugen berichteten zudem, dass der Eindringling vor seinem Einbruch oberkörperfrei in einem Biergarten getanzt und dann auf den Eingang von George Michaels Haus, das sich in der Nähe befindet, gestarrt habe, bevor er sich auf den Weg zu Jamie Oliver machte. Laut der britischen Boulevardzeitung litt der Einbrecher an einer psychischen Störung. Mittlerweile ist der Mann wieder auf freiem Fuß.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.