TV-Dreharbeiten

22. Juni 2018 10:02; Akt: 22.06.2018 10:58 Print

Tim Mälzer bei Feuer-​​Unfall im Gesicht verletzt

Fernsehkoch Tim Mälzer hat bei Dreharbeiten für eine ProSieben-Show unliebsame Bekanntschaft mit der Pyrotechnik gemacht.

storybild

Am Herd hat Starkoch Tim Mälzer, hier bei einem gemeinsamen PR-Auftritt mit Fußballtrainer Joachim Löw, das Feuer zumeist im Griff. Archivbild: Christian Charisius/DPA

Zum Thema
Fehler gesehen?

TV-Koch Tim Mälzer (47) hat sich am Set einer ProSieben-Sendung verletzt. «Bei den Dreharbeiten zu einer neuen Show gab es einen kleinen Unfall mit professionell beaufsichtigter Pyrotechnik», erklärte ein Sprecher des Senders der Bild-Zeitung (Freitag).

Dem Bericht zufolge soll Mälzer bei den Dreharbeiten zu einer neuen Folge «Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt» in Prag am Gesicht verletzt worden sein.

Demnach sollte der Hamburger Koch ein zubereitetes Gericht durch einen Pyrotechnik-Parcours tragen und auf einem Tisch servieren. Trotz Schutzvorkehrungen – der 47-Jährige trug einen feuerfesten Anzug – seien Flammen in Mälzers Gesicht gelangt. «Er wurde sofort ärztlich gut versorgt und befindet sich auf dem Wege der Besserung», sagte der ProSieben-Sprecher dem Blatt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.