Mutig

27. September 2017 11:21; Akt: 27.09.2017 15:40 Print

Welcher Sportstar zeigt sich hier denn nackig?

Die deutsche Freestylerin Lisa Zimmermann nutzt einen Italien-Aufenthalt für ein gewagtes Foto am Pool - sie balanciert über das Wasser.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Lisa Zimmermann ist gerne auf der Piste. Die 21-Jährige ist amtierende Weltmeisterin im Slopestyle, gehört der deutschen Nationalmannschaft im Freestyle an. Und sie hat einen Instagram-Account, der vielen Freude macht. Auf Instagram überrascht die Wintersportlerin nun mit einem Foto, das sie ganz nackt zeigt. Sie balanciert auf einer Slackline über einen Swimmingpool, präsentiert uns dabei ihre Kehrseite.

Feier geschwänzt

Das Foto entstand in Italien. Dort machen gerade 70 Sportler auf Einladung der deutschen Sporthilfe Urlaub. Freitag soll der Champion des Jahres gewählt werden und es gab auch eine Eröffnungsgala, bei der Lisa Zimmermann fehlte. Die hatte Besseres zu tun, wie man wenig später erfuhr. Nämlich Fotos am Pool zu schießen. Eine gute Wahl, befinden ihre Fans auf Instagram. Über 32.000 haben ihren Account schon abonniert. Werden nun wohl ein paar mehr werden...

Schließlich muss sich Zimmermann nicht verstecken:

Ein Beitrag geteilt von Lisa Zimmermann (@zimmermannlisa) am 19. Sep 2017 um 10:23 Uhr

Und hier noch ein Einblick, was sie sonst so macht, wenn sie nicht gerade nackt über einen Pool balanciert:

enjoy #lastrunof2017 Ein Beitrag geteilt von Lisa Zimmermann (@zimmermannlisa) am 21. Sep 2017 um 10:45 Uhr

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.