#10YearChallenge

16. Januar 2019 16:38; Akt: 16.01.2019 16:40 Print

Alle Stars posten plötzlich Fotos aus dem Jahr 2009

Der neuste Internet-Hype heißt 10-Year-Challenge. Und er bringt berühmte Menschen dazu, erstaunliche, witzige und peinliche Bilder aus vergangenen Zeiten zu posten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Name sagt es, wie es ist: Die #10YearChallenge fordert Menschen dazu auf, zehn Jahre alte Fotos von sich auf Instagram und Twitter hochzuladen. Die Plattformen werden gerade geflutet von Bildern mit dem Hashtag: Millionenfach wurde er schon verwendet. Als alternativer Hashtag kursiert unter den Posts auch #HowHardDidAgingHitYou – übersetzt: Wie stark hat dich das Altern getroffen.

Wo der Trend seinen Ursprung hat, lässt sich nicht genau zurückverfolgen. Aber auch zahlreiche Stars von Hollywood bis Zürich machen bei der Challenge mit. Was für erstaunlich große (oder eben kleine) Veränderungen Miley Cyrus, Nicki Minaj oder Loco Escrito in den vergangenen zehn Jahren durchgemacht haben, siehst du in der Bildstrecke.

Hast auch du schon ein #10YearChallenge-Bild gepostet? Schicke es uns per Whatsapp auf 076 420 20 20.

Hier noch das Video, das Dua Lipa wegen der 10-Year-Challenge auf Instagram gepostet hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
my 10 year challenge... well almost ???? Ein Beitrag geteilt von Dua Lipa (@dualipa) am Jan 15, 2019 um 10:20 PST

(L'essentiel/mim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 18.01.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wann déi all wéissten dass Facebook daat just lancéiert huet fir hir Facetrackingfunktion ze perfectionnéieren... Big Brother is watching you an esou...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 18.01.2019 15:47 Report Diesen Beitrag melden

    Wann déi all wéissten dass Facebook daat just lancéiert huet fir hir Facetrackingfunktion ze perfectionnéieren... Big Brother is watching you an esou...