Golden Globes 2018

08. Januar 2018 17:04; Akt: 08.01.2018 17:08 Print

Aniston weicht Jolie auf rotem Teppich aus

Gemeinsam mit der Intimfeindin über den Red Carpet spazieren? Darauf konnte Jennifer Aniston getrost verzichten.

storybild

Carol Burnett (li.) und Jennifer Aniston überreichten bei der Golden Globes Gala 2018 den Preis für die beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie. (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Brad Pitt sie 2005 für Angelina Jolie verlassen hat, hegt Jennifer Aniston angeblich einen Groll gegen ihre Schauspielkollegin. Daran änderte auch die Trennung von Brangelina nichts. Aniston und Jolie treten nicht gemeinsam in Filmen auf und besuchen nur äußerst selten dieselben Hollywood-Partys.

Bei der Verleihung der Golden Globes war es allerdings wieder soweit. Jennifer Aniston präsentierte gemeinsam mit Carol Burnett den Preis für die «Beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie», der an Elisabeth Moss für ihre Rolle in «The Handmaid's Tale» ging. Angelina Jolie war in der Sparte «Bester ausländischer Film» («First They Killed My Father») nominiert und ließ sich von Sohn Pax zur Gala begleiten.

Zum Aufeinandertreffen der Star-Schauspielerinnen kam es jedoch nicht. Wie The Sun berichtet, verzichtete Aniston darauf, über den roten Teppich zu schreiten, um nicht Jolies Weg zu kreuzen. Die Differenzen dürften alles andere als beigelegt sein.

(L'essentiel/lfd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.