Neue Insta-Queen

26. Februar 2019 10:10; Akt: 26.02.2019 10:12 Print

Ariana Grande ist jetzt beliebter als Selena Gomez

Lange war Selena Gomez die Frau mit den meisten Followern auf Instagram. Nun ist sie von Kollegin Ariana Grande abgelöst worden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Sängerin Ariana Grande (25) hat ihre Kollegin Selena Gomez (26) als beliebteste Frau auf Instagram abgelöst. Grande folgten auf dem sozialen Netzwerk am Dienstagmorgen mehr als 146,3 Millionen Fans – knapp 50.000 mehr als Gomez.

Diese war für längere Zeit der beliebteste Promi auf Instagram und wurde im Oktober von Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo (34) abgelöst, der mittlerweile fast 156 Millionen Follower hat.

Grande ist aktiver

Gomez hatte vor einem halben Jahr eine Auszeit von sozialen Netzwerken verkündet und postet seither nur selten. Das letzte Instagram-Foto lud die 26-Jährige Mitte Februar hoch.

Grande dagegen ist in sozialen Medien sehr aktiv und warb dort zuletzt für ihr gerade veröffentlichtes Album «Thank U, Next». Entsprechend liegt ihr letzter Post nur wenige Stunden zurück.

Im März startet sie ihre Welttournee, die am 13. Oktober im Zürcher Hallenstadion endet. Normale Tickets dafür sind ausverkauft – teure Sonder-Packages sind noch erhältlich.

(L'essentiel/shy/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.