«Es musste passieren»

26. November 2019 20:26; Akt: 26.11.2019 20:28 Print

Ariana Grande stürzt auf der Bühne

Bei ihrer Show in Tampa knickt Ariana Grande plötzlich weg. Der Sturz geht glimpflich aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach wochenlanger Krankheit und einer Konzertabsage kehrte Superstar Ariana Grande vergangenen Dienstag zurück auf die Bühne. Ihre «Sweetener»-Tour läuft seither reibungslos weiter, drei Shows hat Ari in dieser Woche in den USA gespielt.

Die 26-Jährige ist zwar wieder konzertfit – womöglich steckt ihr die hartnäckige Erkrankung aber doch noch in den Knochen. Bei ihrem Konzert in Tampa, Florida, stürzte sie mitten in einem Song. Ein Backup-Tänzer konnte sie auffangen.

Ariana nimmts mit Humor, direkt nach dem Sturz lacht sie in den Armen des Tänzers. «Nach 87 Shows musste das einmal passieren», sagte sie laut «Daily Mail» später in der Show. Und Ari teilt ein Video der Panne auch gleich noch selbst auf ihrem 100 Millionen Follower starken Twitter-Account – das Video vom Vorfall gibts oben zu sehen.

(L'essentiel/fim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.