Berlin

01. Oktober 2020 20:13; Akt: 01.10.2020 20:13 Print

Attila Hildmann vor Restaurant angegriffen

Vor seinem Restaurant in Berlin wurde Attila Hildmann von einem Demonstranten angegriffen. Der Tatverdächtige wurde verhaftet.

storybild

Attila Hildmann wurde vor seinem Restaurant in Berlin angegriffen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der als Vegan-Koch und Verschwörungstheoretiker bekannte Attila Hildmann ist laut Bild Opfer einer tätlichen Attacke geworden. Der 39-Jährige wurde von seinem Restaurant in Berlin-Charlottenburg von einem 31-jährigen Mann angegriffen und geschlagen. Wie die Polizei berichtet, konnte der Tatverdächtige zunächst flüchten, wurde aber später festgenommen. Der mutmaßliche Täter habe bei der Festnahme Widerstand geleistet.

Attila Hildmann stellte den Tathergang aus seiner Sicht auf Telegram: Als linksorientierte Demonstrierende vor einer Snackbar in Berlin auftauchten, sei er dazwischen gegangen. Dabei sei er angegriffen und beworfen worden. Dies bereits zum fünften Mal in den letzten sechs Monaten. Er nahm die Gelegenheit wahr, erneut Verschwörungstheorien zu verbreiten. Er bezeichnete «Korona» als ein Verbrechen gegen die Menschheit und warnte vor der einer «kommunistischen Militärdiktatur», die Angela Merkel errichten wolle.

(L'essentiel/Lucas Orellano)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christophe am 02.10.2020 00:43 Report Diesen Beitrag melden

    de Veggie-Fascho do soll sech mol ganz kleng haalen...

  • Erwin am 02.10.2020 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist das und wieso muss ich das lesen? Die Links Rechts Problematik lässt sich auch wunderbar mitLuxemburgern darstellen. Attila Hildmann, ein Niemand bei uns und groß durch Lessentiel. Danke!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erwin am 02.10.2020 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist das und wieso muss ich das lesen? Die Links Rechts Problematik lässt sich auch wunderbar mitLuxemburgern darstellen. Attila Hildmann, ein Niemand bei uns und groß durch Lessentiel. Danke!

  • Christophe am 02.10.2020 00:43 Report Diesen Beitrag melden

    de Veggie-Fascho do soll sech mol ganz kleng haalen...