Twitter in Schock

13. Januar 2021 14:53; Akt: 13.01.2021 14:53 Print

Azealia Banks kocht die Überreste ihrer Katze

Skandal-Rapperin Azealia Banks hat ihre vor drei Monaten verstorbene Katze ausgegraben und verkündet: «Sie wird zum Leben erweckt!»

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

US-Rapperin Azealia Banks (29) verstörte diese Woche mit gruseligen Videos das Internet. In ihrer Instagram-Story veröffentlichte sie Clips, in denen sie mit baren Händen einen Sack mit den Überresten ihrer vor drei Monaten verstorbenen Katze ausbuddelt und diese danach in einem Topf zum Kochen bringt.

«Viele von euch wissen nicht, dass Lucifer, meine Katze, vor drei Monaten gestorben ist. Wir mussten sie unter der Erde vergraben und jetzt graben wir sie zum ersten Mal aus. Sie wird zum Leben erweckt!», verkündete die Skandal-Musikerin ihren 688.000 Insta-Follower*innen.

Kurz danach löschte Azealia die Grusel-Inhalte wieder – genug Leute im Netz hatten sie jedoch schon gesehen und die 29-Jährige trendete danach auf Twitter. «Azealia Banks hat ihre Katze ausgegraben und gekocht. 2021 wird wohl nicht unser Jahr», twitterte etwa ein Account.

So soll Azealias Katze aussehen, wenn sie vom Himmel herunterschaut:

«Wenn du bei Azealia Banks zu Abend isst und sie dir sagt, was du gerade verzehrst», spaßt zudem dieser Twitter-User.

Die Rapperin hat sich zuvor schon als Hexe bezeichnet und in einem Interview mit Broadly Vice verraten, dass ihr Interesse durch ihre Mutter geweckt wurde, die weiße Magie praktiziert haben soll.

«Ihr seid rassistisch»

In späteren Instagram-Storys stellt sich dann aber heraus, dass Azealia ihre Katze wohl gar nicht wieder zum Leben erwecken wollte, wie ursprünglich angegeben. Sie scheint lediglich den Schädel ihrer Katze präpariert und abgekocht zu haben. In ihrer Insta-Story teilt sie später ein Foto des Ergebnisses.

«Leute, die Stevie Nicks hören und Katzenschädel von Etsy sammeln, um wie Vintage-Hexen auszusehen, sind in Ordnung – aber Azealia, die ihre eigenen Katzenschädel sammelt, geht zu weit?», verteidigt ein Twitter-Account die Rapperin.

Am Mittwoch äußerte sich Azealia nun auch selbst zum Aufruhr über ihre Videos. «Wieso denkt ihr, dass ich eine tote Katze essen würde, wenn ich kaum eine tote Kuh essen kann?», so die US-Amerikanerin in ihrer Story. «Das nennt man Taxidermie. Es gibt eine Menge Jäger, die konservierte Hirschschädel an ihre Wand hängen. Ihr Leute seid rassistisch.»

Weiter erklärt sie: «Der Katzenkopf wird in Peroxid eingeweicht, um ihn vollständig zu reinigen, dann bringe ich ihn zu einem Schmuckladen, um ihn vergolden zu lassen. Lucifer war eine Ikone. Er verdient es, konserviert zu werden.»

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • IchSageDieWahrheit am 13.01.2021 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War ja klar. Erst der ganzen Welt zeigen, daß sie den IQ einer Toten Miesmuschel hat, und danach von RASSISMUS reden, wenn die Leute ihre Dummheit erkennen. Meine Oma hatte Recht als sie meinte "man kann dumm sein wie ein Stein. Man muss nur Leute finden, die noch dümmer sind und dir folgen. Dann wird man zum König"

  • Feinschmecker am 13.01.2021 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Sie könnte die neue Freundin vom Wendler werden. Weiter so! Jetzt noch den Hund ausgraben und kochen. Oder ein Buch schreiben lassen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Feinschmecker am 13.01.2021 17:46 Report Diesen Beitrag melden

    Sie könnte die neue Freundin vom Wendler werden. Weiter so! Jetzt noch den Hund ausgraben und kochen. Oder ein Buch schreiben lassen.

  • IchSageDieWahrheit am 13.01.2021 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    War ja klar. Erst der ganzen Welt zeigen, daß sie den IQ einer Toten Miesmuschel hat, und danach von RASSISMUS reden, wenn die Leute ihre Dummheit erkennen. Meine Oma hatte Recht als sie meinte "man kann dumm sein wie ein Stein. Man muss nur Leute finden, die noch dümmer sind und dir folgen. Dann wird man zum König"