Vaterliebe

21. Oktober 2020 19:15; Akt: 21.10.2020 19:17 Print

Beckhams Küsschen-​​Foto empört die Fans

Wie weit darf Vaterliebe gehen? David Beckham küsst für einen Schnappschuss Tochter Harper auf den Mund und das Internet rastet vor Empörung aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Fußball-Ikone David Beckham (45) steht die Familie an erster Stelle. Dabei haben vor allem seine vier Kinder einen besonderen Stellenwert in seinem Herzen eingenommen. Dass der begeisterte Familienvater seinen Gefühlen für seine Sprösslinge auch uneingeschränkt Ausdruck verleiht, ist vielen seiner über 64 Millionen Follower auf Instagram ein ziemlicher Dorn im Auge.

Beckham-Gattin Victoria (46) hat ihren Liebsten nämlich mit Tochter Harper (9) geknipst, als sich die beiden bei der gemeinsamen Gärtnerarbeit ein Küsschen gaben. An und für sich nichts Ungewöhnliches, doch David gab seiner Tochter einen dicken Schmatzer auf den Mund. Im Gegensatz zu Victoria, die das Foto mit «Der beste Daddy der Welt» kommentiert, hagelt es von Beckhams Community harte Kritik. 

«Warum küsst er sie auf die Lippen?», fragt sich ein User entrüstet und auch ein anderer erklärt: «Ich liebe deine Familie, aber ich werde nie verstehen, warum Eltern ihre Kinder auf den Mund küssen.» Wieder andere fordern die Beckhams sogar auf: «Bitte, hört auf, Kinder auf den Mund zu küssen!» Denn auch Victoria fand sich in der Schusslinie wieder, als sie vor fünf Jahren ein Foto postete, auf dem auch sie ihr Töchterchen auf den Mund küsste. Neben all dem Hate bekommen die Beckhams aber auch Rückendeckung aus Fankreisen. Für viele ist Davids Zuneigung zu Harper «völlig normal», denn man müsse mittlerweile schon wissen, «wie man zwischen Liebe und Intimität unterscheidet».

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • jean-paul am 21.10.2020 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie sollen mol leiwer an der Affär Epstein Drock maan amplaatz weinst Dommheeten eng opzefeieren. Mee do ass anscheinend alles OK...

  • Besserwisserboy am 22.10.2020 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht... Wieso darf man seinem Kind kein Küsschen auf den Mund geben?!

  • Befremdlich am 21.10.2020 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ich werde sowas auch nie verstehen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Besserwisserboy am 22.10.2020 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Verstehe das Problem ehrlich gesagt nicht... Wieso darf man seinem Kind kein Küsschen auf den Mund geben?!

  • Marco am 21.10.2020 21:40 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch normal, jeder der das Anderes sieht hat doch ein Problem!

  • Befremdlich am 21.10.2020 20:40 Report Diesen Beitrag melden

    Ich werde sowas auch nie verstehen.

  • jean-paul am 21.10.2020 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sie sollen mol leiwer an der Affär Epstein Drock maan amplaatz weinst Dommheeten eng opzefeieren. Mee do ass anscheinend alles OK...