Für das Klima

30. September 2019 12:44; Akt: 30.09.2019 12:44 Print

Billie Eilish will, dass ihr vegan werdet

Gemeinsam mit «Tribute von Panem»-Star Woody Harrelson ruft Billie Eilish auf Instagram zu einem nachhaltigen Lebensstil auf. Auch ihre kommende Tour soll grün werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#climateemergency

Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish) am

Das Instagramvideo, das Billie Eilish am Sonntag veröffentlicht hat, hat inzwischen fast 10 Millionen Aufrufe: Gemeinsam mit Schauspieler Woody Harrelson spricht sie darin über die globale Klimakrise. Im Video sind dramatische Bilder von Auswirkungen der Klimaerwärmung zu sehen: Der Amazonas brennt, das Eis schmilzt, die Meeresspiegel steigen. «Die Zeit rennt uns davon», wie Billie im Video sagt. In der Caption zitiert sie aus Greta Thunbergs Rede am WEF: «Unser Haus steht in Flammen».

Im Hintergrund des Videos läuft Billies melancholischer Song «Ocean Eyes». Besonders optimistisch sehen weder die 17-jährige Sängerin noch der 58-jährige Schauspieler aus. Ihre Aussagen wirken zwar etwas gescripted, doch der Inhalt kommt rüber: «Wir müssen etwas unternehmen.»

Im Video ruft Billie dazu auf, sich dem Planeten zuliebe vegan zu ernähren und den eigenen Plastikverbrauch zu reduzieren. Sie sagt außerdem, man solle sich den weltweiten Klimastreiks anschließen. Darüberhinaus fordert die Amerikanerin dazu auf, Organisationen wie Greenpeace und Fridays For Future zu unterstützen und ihnen auf Instagram zu folgen. Schräg: Billie folgt bisher keinem der beiden Accounts.

Keine Plastik-Strohhalme auf Tour!

Dieses Wochenende hatte Billie Eilish auch erstmals einen Auftritt in der «Tonight Show» von Jimmy Fallon. Im März 2020 geht die Sängerin auf Welttour. Wie nachhaltig ihre «Where Do We Go?»-Welttour wird, erklärte sie Jimmy Fallon im Interview. Billie werde gemeinsam mit dem umweltfreundlichen Unternehmen Reverb zusammenarbeiten: «Wir versuchen, auf der gesamten Tour so grün wie möglich zu sein. Es sind keine Plastikstrohhalme erlaubt.» Laut Billie werden die Fans ihre eigenen Wasserflaschen mitbringen müssen.

Wie nachhaltig Billie Eilishs Tour tatsächlich sein wird, und wie klein sie ihren eigenen ökologischen Fußabdruck halten kann, wird sich zeigen – schließlich muss sie auf ihrer Welttournee auch irgendwie in kürzester Zeit von A nach B kommen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Billis Verblödung am 02.10.2019 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Welch eine "Volksverarschung" u. wer überhaupt zu einem Konzerten einreist u. Eintritt bezahlt u. sich dort aufhält, muß so manipulierbar sein, dass er nicht merkt, wie er für den Lebensunterhalt der Darsteller freiwillig beiträgt u. sich den Fleischgenuß enthalten soll. Den hinterlassenen Müllhaufen der Veganer wird dann auf Steuerzahlerskosten entsorgt. Läßt sich Mensch denn so von den Medienmacher verblöden???

  • CO2isbad am 30.09.2019 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    zum verbesserten Schutz des Klimas dürfte keiner zu den Konzerten zugelassen werden der nicht mit ÖPV hingelangt, mal sehen ob die Tour dann auch nur noch teilweise vor nicht leeren Hallen stattfindet

Die neusten Leser-Kommentare

  • Billis Verblödung am 02.10.2019 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Welch eine "Volksverarschung" u. wer überhaupt zu einem Konzerten einreist u. Eintritt bezahlt u. sich dort aufhält, muß so manipulierbar sein, dass er nicht merkt, wie er für den Lebensunterhalt der Darsteller freiwillig beiträgt u. sich den Fleischgenuß enthalten soll. Den hinterlassenen Müllhaufen der Veganer wird dann auf Steuerzahlerskosten entsorgt. Läßt sich Mensch denn so von den Medienmacher verblöden???

  • CO2isbad am 30.09.2019 17:23 Report Diesen Beitrag melden

    zum verbesserten Schutz des Klimas dürfte keiner zu den Konzerten zugelassen werden der nicht mit ÖPV hingelangt, mal sehen ob die Tour dann auch nur noch teilweise vor nicht leeren Hallen stattfindet