Den Tränen nahe

03. Mai 2018 13:30; Akt: 03.05.2018 13:32 Print

Brooklyn überrascht David Beckham zum Geburtstag

Was schenkt man einem Superstar wie David Beckham, der alles schon hat? Seine Familie setzte an seinem gestrigen 43. Geburtstag auf Emotionen.

«Was machst du denn hier?»: Für den Geburtstag seines Vaters David ist Brooklyn extra nach London gereist. (Video: Instagram/Tamedia)

Zum Thema

Blumen auf dem Tisch, eingepackte Geschenke, Luftballons und die Liebsten, die das Geburtstagskind in Empfang nehmen: Wenn David Beckham seinen Ehrentag feiert, sieht das eigentlich nicht viel anders aus als in anderen Stuben. Das zeigt ein Instagram-Bild, das der Ex-Fußballstar am Mittwoch, seinem 43. Geburtstag, postete.

Zwei Familienmitglieder fehlen auf dem Schnappschuss: Mami Victoria (44), die offensichtlich fürs Knipsen zuständig war. Und Brooklyn (19), der nicht in der Stadt war. «Wir vermissen dich», ließ Papi David seinen Sohnemann im Post wissen, nicht ahnend, dass sein Ältester zu diesem Zeitpunkt schon auf dem Weg von New York nach London war.

«Was machst du denn hier?»

Später folgte dann die emotionalste Überraschung des Tages. Als die Familie in einem Restaurant den Geburtstag von David feierte, betrat Brooklyn das Lokal und umarmte seinen Vater von hinten. Eine filmreife Inszenierung, die Mami Victoria selbstverständlich auf Video festhielt und mit der Welt teilte.

«Was machst du denn hier?», fragt ein sichtlich gerührter David. Genauso überrascht schien die sechsjährige Harper. «Ich wusste nicht, dass Brooklyn kommt», hört man sie im Hintergrund sagen.

Geburtstag und Wiedersehen schienen Vater und Sohn dann noch lange zusammen gefeiert zu haben. Ein Schnappschuss mit Wein im bereits schummrigen Kerzenlicht auf Brooklyns Profil zeigt es:

Happy birthday dad xx I love you to the moon and back ❤️ Ein Beitrag geteilt von bb (@brooklynbeckham) am Mai 2, 2018 um 11:11 PDT

Beckhams Geburtstags-Überraschung sehen Sie im Video oben.

Und so feierte die schrecklich coole Familie Beckham Mitte April den Geburtstag von Mami Victoria:

(L'essentiel/kfi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.