Rausgeflogen

13. Januar 2021 16:06; Akt: 13.01.2021 16:31 Print

Bruce Willis weigert sich, eine Maske zu tragen

Der Hollywood-Star hat sich laut «Page Six» geweigert, in einer Apotheke in Los Angeles mit Maske einzukaufen. Er wurde daraufhin gebeten, das Ladenlokal zu verlassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schauspieler Bruce Willis (65) hat sich geweigert, mit Maske einzukaufen. Wie Page Six berichtet, ist der «Die Hard»-Schauspieler am Dienstag in einer Apotheke der Kette «Rite Aid» in Los Angeles gebeten worden, eine Maske anzuziehen. Er habe sich aber geweigert, dies zu tun und sei daraufhin gebeten worden, die Filiale umgehend zu verlassen.

Der Hollywood-Star hat offenbar ein Halstuch getragen, das er über Mund und Nase hätte ziehen können – trotzdem habe er sich weiterhin geweigert, die Corona-Maßnahmen zu befolgen. Bei anderen Kundinnen und Kunden sei das Verhalten nicht gut angekommen und auch sie hätten ihn aufgefordert zu gehen. Auf Twitter wurde die Aktion des Schauspielers rege kommentiert:

Twitter-Nutzerin @wellenmaedchen denkt, dass der Schauspieler den Titel des Kult-Filmes, mit dem er zu Ruhm gelangte, ein bisschen zu ernst nimmt.

Ein anderes Wortspiel mit einem Willis-Filmtitel postete User*in @IWrestleMemes:

Omid nimmt die Nachricht schweren Herzens entgegen, kennt kein Pardon: Bruce Willis ist auf seiner «Cancelled List» gelandet.

Der vermeintliche Masken-Verweigerer stößt bei @Shanaliag nur auf Unverständnis:

(L'essentiel/Pascal Kobluk)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.