Üppiger Weihnachts-Post

27. Dezember 2019 14:03; Akt: 27.12.2019 14:03 Print

Brustvergrößerung? Das sagt Lena Gercke dazu

Model Lena Gercke sorgt mit ihrem neuesten Instagram-Posting für mächtig Gesprächsstoff.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

The most beautiful time of the year!I hope you‘re all enjoying these days with your family and beloved ones ✨ Merry X-Mas to all of you ❤️

Ein Beitrag geteilt von Lena Gercke (@lenagercke) am

Eigentlich wollte Lena Gercke (31) mit ihrem sexy Bikini-Posting ihren Fans nur «schöne Weihnachten» wünschen. Doch ihren Followern fiel bei dem Foto etwas ganz anders auf: Obenrum zeigt sich die GNTM-Moderatorin nämlich mit erstaunlich üppiger Oberweite.

Ein frecher Insta-Nutzer fragte gleich mal nach, ob sie sich die Brüste hat machen lassen. Lena macht sich nicht draus, nur wenig später antwortet sie trocken: «Nope».

Photoshop oder schwanger?

Doch nicht nur von Silikon-Brüste ist die Rede. Andere glauben, dass hier «eine Menge Photoshop im Spiel ist». «Oder sie ist schwanger?», fragt ein anderer Follower. Zu diesen Gerüchten schweigt das deutsche Model. Noch ...

Weihnachten verbrachte Lena übrigens mit ihrem Freund Dustin Schöne im Bergdorf Priesteregg in der Gemeinde Leogang (Salzburg). Der 34-Jährige arbeitet als Werbefilm-Regisseur. Er hat unter anderem Spots für Mercedes Benz und Absolut Vodka gedreht. Auch er postete ein Pool-Foto.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.