Bieber-Beef

26. Februar 2020 16:28; Akt: 03.03.2020 11:25 Print

Cara Delevingne stichelt gegen Justin Bieber

Justin Bieber hat verraten, mit welcher Freundin seiner Frau er am wenigsten kann. Das will die angepatzte Cara Delevingne nicht auf sich sitzen lassen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Now vs. Then If you have nothing against me, then why don't you unblock me? Love you @haileybieber - he should have just eaten the bull penis.

Ein Beitrag geteilt von Cara Delevingne (@caradelevingne) am

Im Zuge eines ekligen «Wahrheit oder Pflicht»-Duells wollte TV-Talkmaster James Corden (41) in seiner Sendung von Justin Bieber (25) wissen, wie gut der Sänger mit den Freundinnen seiner Frau Hailey Baldwin Bieber (23) klar komme.

Dabei landete Model Cara Delevingne (27) an letzter Stelle. Beschwichtigend fügte Bieber aber noch hinzu, dass er im Gegensatz zu Kendall Jenner (24) und Gigi Hadid (24) Cara am wenigsten gut kenne. Wäre Justin dieser ehrlichen Antwort ausgewichen, hätte der Sänger nach den Regeln des Spiel vom angerichteten Bullenpenis kosten müssen.

Cara ätzt auf Instagram

Trotzdem will die verärgerte Cara Delevingne Biebers Beliebtheits-Skala nicht unkommentiert stehen lassen. Im Gegenteil: Auf Social Media holt sie zum Gegenschlag aus. «Wenn du nichts gegen mich hast, warum entsperrst du mich dann nicht?» fragt sie auf Instagram, postet gemeinsame Fotos mit Bieber und spricht Justin darauf an, ihren Instagram Account geblockt zu haben. Ihrer Freundin Hailey schickt sie liebste Grüße, während sie Justin wünscht, lieber den Bullenpenis gegessen zu haben.

Bereits in der Vergangenheit sind Delevingne und Bieber schon aneinander geraten. Justin gab damals einen Seitenhieb in Richtung Musiker-Kollegin Taylor Swift ab, die sich zu diesem Zeitpunkt im Clinch mit ihrem ehemaligen Plattenlabel befand. Die Art und Weise, wie er die Sache anging, ging Cara Delevingne dermaßen gegen den Strich, dass sie ihn öffentlich anschnauzte.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.