«Selbstwertgefühl verbessern»

20. März 2019 14:07; Akt: 20.03.2019 15:36 Print

CR7 macht jetzt auch anderen die Haare schön

Cristiano Ronaldo erweitert sein Marken-Imperium. Der Superstar eröffnet in Madrid ein Zentrum für Haartransplantationen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

An Selbstwertgefühl mangelt es Cristiano Ronaldo genauso wenig wie an Geld. Bei Juventus Turin beträgt das Jahresgehalt des Portugiesen laut Gazzetta dello Sport rund 31 Millionen Euro. Zudem bringen ihm Sponsorenverträge weitere hohe Summen ein. Sein Geld verdient der 34-Jährige allerdings nicht nur als Fußballer, denn der Stürmerstar ist auch ein gewiefter Geschäftsmann. Als solcher investiert er seine Millionen und macht noch mehr daraus.

«Das Selbstwertgefühl der Menschen verbessern», das möchte Ronaldo mit seinem jüngsten, «einzigartigen Projekt». Dies sagte der dreifache Weltfußballer des Jahres am Dienstag in Madrid während der Eröffnung (s)eines Zentrums für Haartransplantationen. Er hält laut spanischen Medien 50 Prozent an der «Insparya Global Hair Medical Clinic S.L.» und steht ihr als Klinikchef vor. «Alopezie (Haarausfall; Red.) ist ein sehr großes Problem», gab Ronaldo zu bedenken und fügte an: «Denn jedem ist ja sein Image wichtig.» Dafür sei er ein gutes Beispiel. «Obwohl ich denke, dass ich nie dieses Problem des Haarausfalls haben werde», wird er zitiert.

25 Millionen Euro investiert der immer top gestylte Stürmer laut spanischen Medien in die Klinik. Er will nicht nur Privatpersonen bei Problemen mit Haarausfall und -wuchs helfen, sondern auch der Wirtschaft Spaniens. Zudem geht es ihm nach seinem Wechsel im vergangenen Sommer von den Königlichen zu Juve offenbar darum, etwas zurückzugeben. «Madrid hat mir viel gegeben, nicht nur als Stadt, sondern auch, was mein Privatleben betrifft: Meine Lebensgefährtin, die Spanierin ist, meine Kinder, die in Spanien geboren sind, und alles, was ich mit Real Madrid gewonnen habe», sagte Ronaldo.

CR7-Imperium wächst stetig

Die an seinen Namen und seine Rückennummer angelehnte Abkürzung CR7 hat der Europameister längst zur Marke gemacht. 2006 lancierte er sein Modelabel «CR7», später kam eine Parfümserie hinzu und Ende 2015 begann der Superstar in eine portugiesische Hotelkette zu investieren. Auf seiner Geburtsinsel Madeira (in Funchal) und in Portugals Hauptstadt sind bereits zwei seiner Hotels in Betrieb, in den nächsten Jahren sind weitere Eröffnungen in Madrid, Paris, New York und Marrakesch geplant.

Ronaldos Imperium wächst ungebremst weiter. In seinem mit neuester Technologie und Designermöbeln ausgestatteten Zentrum sollen nun rund 550 Eingriffe pro Monat vorgenommen werden. Eine Behandlung dauert etwa sechs Stunden, hat allerdings ihren Preis. Zwischen 4000 und 7000 Euro muss dafür hingeblättert werden. Dafür kann man(n) damit prahlen, eine indirekte Verbindung zu CR7 zu haben. Und er hat doppelt vorgesorgt: finanziell und körperlich, sollten ihm wider erwarten doch eines Tages die Haare ausfallen.

Kein Wunder, präsentiert sich Ronaldo am Tag nach der Klink-Eröffnung stolz auf Twitter:

(L'essentiel/ddu)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs. am 21.03.2019 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cr7 macht gar nix ausser Kohle abholen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs. am 21.03.2019 09:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cr7 macht gar nix ausser Kohle abholen.