11 Millionen Dollar

14. September 2017 16:05; Akt: 14.09.2017 16:06 Print

Dafür haut Britney ihr Geld raus

Britney Spears hat im letzten Jahr rund 16 Millionen Dollar verdient, 11 Millionen hat sie ausgegeben. Wofür? Zum Beispiel für ihre Hunde.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Britney Spears hat in ihrer mittlerweile doch jahrzehntelangen Karriere («Baby One More Time» kam 1998 raus) mehrere Millionen verdient. Laut Schätzungen von CelebrityNetworth.com sitzt die heute 35-Jährige auf einem Vermögen von rund 200 Millionen Dollar.

Darüber darf sie aber nicht selbst verfügen. 2007 erlitt Britney Spears einen Zusammenbruch. Sie attackierte etwa Paparazzi mit einem Schirm oder ließ sich den Kopf kahl rasieren. Zum Eklat kam es aber erst, als die Polizei zu ihr nach Hause gerufen wurde. Die Beamten fanden die Sängerin, auf Drogen, zusammen mit ihren damals noch sehr kleinen Kindern vor. Ein Gericht ließ sie darauf entmündigen und ihr Vater Jamie wurde als ihr gesetzlicher Vormund eingesetzt. Inzwischen hat sie sich wieder gefangen und hat auch wieder das geteilte Sorgerecht für ihre Söhne.

Spears shoppt ziemlich normal

Trotzdem steht sie weiterhin unter der Aufsicht ihres Vaters. Deshalb weiß TMZ.com auch recht detailliert, wofür Spears ihr Geld ausgibt, denn jedes Jahr muss ihr Vormund diese Daten dem Gericht vorlegen. Damit nichts veruntreut wird.

16 Millionen Dollar soll sie im Jahr 2016 verdient haben. Deren 11 hat sie ausgegeben. Ein paar Zahlen liegen dem Online-Dienst vor. Wohin der Rest geflossen ist, ist unklar. Da gehören vermutlich noch laufende Kosten wie Unterhalt für ihre Häuser, Personal und solche Dinge dazu. Spannend sind ja eh die alltäglichen Dinge. Darüber lesen Sie in der Bildstrecke. Was auffällt: Die Sängerin shoppt in ziemlich normalen Geschäften und gibt auf einen Schlag nicht viel mehr als ein paar hundert Dollar aus (mehr dürfte sie vermutlich wegen des rechtlichen Arrangements auch nicht).

Weitere spannende Details über Britneys Ausgaben gibt es in der Bildstrecke.

(L'essentiel/bbe)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.