Verschwundener Sänger

14. August 2020 08:57; Akt: 14.08.2020 09:02 Print

Daniel Küblböck wird bald für tot erklärt

Vor zwei Jahren verschwand der Ex-«DSDS»ler an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Nun soll er für tot erklärt werden, wenn er sich nicht bis 25. September bei den Behörden meldet.

storybild

Daniel Küblböck war im September 2018 bei einer Kreuzfahrt über Bord gegangen. (Archivbild) (Bild: KEYSTONE)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Daniel Küblböck gilt seit dem 9. September 2018 offiziell als vermisst. Nun soll er auch offiziell für tot erklärt werden – sofern er sich nicht meldet. «Der Verschollene wird aufgefordert, sich bis spätestens 25. September 2020 beim Amtsgericht Passau (…) – Abteilung für Verschollenheitssachen – zu melden, widrigensfall er für tot erklärt werden kann.» Dies ist laut einem Bericht der Passauer Neuen Presse in einer Anzeige der Zeitung zu lesen.

Küblböck war an besagtem September-Tag vom Kreuzfahrtschiff Aida Luna über Bord gegangen ist. Dies zeigen Videos, auf denen Küblböck vom Außendeck des Schiffes springt. Er befand sich auf dem Weg von Hamburg nach New York – vor der Küste Kanadas verschwand er.

(L'essentiel/Yasmin Rosner)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mio am 15.08.2020 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    en kennt als Peppi erem

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mio am 15.08.2020 23:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    en kennt als Peppi erem