Wer steht auf wen?

24. Juni 2018 14:59; Akt: 24.06.2018 15:08 Print

Das sind die Celebrity-​​Crushes der Stars

Orlando Bloom, Diane Keaton, Colin Farrell: Auch die Herzen von Superstars schlagen heimlich für Celebs. Wer auf wen steht, erfahrt ihr hier.

Zum Thema

«Ich war bei den Dreharbeiten zu Lord of the Rings so in dich verknallt», gestand Orlando Bloom kürzlich einer völlig überraschten Cate Blanchett bei der «Late Show with James Corden». Denn die Schauspielerin (aktuell läuft ihr neuer Film «Ocean's Eight» im Kino) hatte keine Ahnung von seinen Gefühlen. Und überhaupt, sie hätte Orlando damals wegen der blonden Langhaar-Legolas-Perücke in echt gar nicht erkannt. Oups! Total herzig mitanzusehen, wie der On-Off-Freund von Katy Perry neben Cate Blanchett total verlegen auf dem Sofa rumrutscht.

Was uns zeigt, Promis geht es manchmal nicht anders als uns. Auch sie stehen heimlich auf Celebs. Hier die fünf überraschendsten Crushes von Hollywood-Stars wie Colin Farrell und Co.

Helen Mirren

Damit hat wohl niemand gerechnet: Dame Helen Mirren steht auf super-muskulöse Hotties mit Glatze. Genauer gesagt auf Vin Diesel, wie sie gleich am Anfang in der Talkshow Late Night with Seth Meyers vor drei Jahren gesteht. Meyers kann der Oscar-Preisträgerin auf dieses Geständnis hin sogar ein «Vin, I love you!» entlocken, womit sie nicht nur uns zum dahinschmelzen gebracht hat. Letztes Jahr hatte die Schauspielerin prompt einen Kurzauftritt in Vin Diesels Action-Filmreihe «Fast & Furious».

Collin Farrell

Er hätte oft nächtelang bis in die frühen Morgenstunden mit Elizabeth Taylor telefoniert, erzählt Colin Farrell einer leicht überwältigten Ellen DeGeneres. Denn in dieser Talkshow-Sendung von 2013 (ab 02.38 Min) spricht der Schauspieler erstmals über seine schwärmerische Freundschaft mit der über vierzig Jahre älteren Hollywood-Ikone, die 2011 verstorben ist. Damals ein schwerer Schlag für Colin Farrell, der anscheinend gerne Liz Taylors achter Ehemann geworden wäre: «Ich habe sie verehrt.» Schmacht!

Denzel Washington

So schnell bringt den «Equalizer» gewöhnlich nichts aus der Ruhe. Als ihn die Journalistin Lynn Hirschberg aber im Interview für W Magazine nach seinen heimlichen Celebrity Crushes fragt, kommt er vor allem bei der Erwähnung von Meryl Streep (ab 0.08 Min) ziemlich ins Stottern. Süß, wie der Schauspieler hier ganz fest versucht cool zu bleiben

Diane Keaton

Nicht nur bei uns in der Redaktion wird Channing Tatum angehimmelt. Auch Diane Keaton (ihr neuer Film «Book Club» läuft bald an) schwärmt für den äußerst gelenkigen «Magic Mike»-Star wie die Schauspiel-Ikone der Talkmasterin Ellen DeGeneres vor drei Jahren (ab 0.16 Min) verraten hat. Dass Channing damals noch verheiratet war, hat Diane Keaton nicht wirklich gestört.

Ashton Kutcher

Welchen Promi habt ihr gerade als Bildschirmschoner gesaved? Dem 17-jährigen Ashton Kutcher blinzelte jedenfalls vor 23 Jahren Jennifer Aniston entgegen, erzählte er mal in der The Graham Norton Show. Logisch hatte der Serienstar damals von einem Date mit Jen geträumt. Leider ist es dabei geblieben: Denn als Ashton Jennifer nach seinem Durchbruch in Hollywood auf eine Pizza einladen wollte, zeigte sie ihm die eiskalte Schulter. Manchmal soll es einfach nicht sein.

(L'essentiel/friday)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.