20 Jahre mit Victoria

01. Februar 2017 07:28; Akt: 01.02.2017 07:28 Print

David Beckham kennt das Rezept für eine intakte Ehe

Seit 20 Jahren sind David und Victoria Beckham ein Paar: In einem Interview spricht der Ex-Fußballer nun über Ehekrisen und wie sie diese überwunden haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema

Im Rampenlicht standen beide schon, bevor sie ein Paar wurden. Als Victoria (42) und David Beckham dann im Juli 1999 nach zwei Jahren Beziehung auf Schloss Luttrellstown in Irland heirateten und sich das Fest mehrere hunderttausend Euro kosten ließen, berichteten Medien aus der ganzen Welt darüber. Ex-Spice-Girl Posh und Becks saßen dabei auf rot-goldenen Thronen.

Bescheidener fiel nun die Erneuerung des Ehegelübdes aus: Wie David in einem Interview mit dem britischen Radiosender BBC 4 erzählt, hätten sie sich vor kurzem ihr Jawort gegenseitig bestätigt – im Beisein von gerade Mal sechs Personen. Wenn man davon ausgeht, dass alle ihre vier Kinder dabei waren, dürften also nur noch zwei weitere Gäste anwesend gewesen sein. «Es war persönlicher als das letzte Mal», so David.

«Natürlich macht man Fehler»

Im Gespräch gab der 41-Jährige auch preis, wieso die Beziehung mit Victoria nach zwanzig Jahren immer noch hält. Das Beckham-Rezept für eine glückliche Ehe: Man müsse fähig sein, sich durch «die schwierigen Zeiten zu arbeiten».

«Natürlich macht man Fehler über all die Jahre», sagt David. «Wir alle wissen, dass eine Ehe nicht immer einfach ist.» In schwierigen Momenten tun Herr und Frau Beckham vor allem eines: «Wir reden.» Schließlich würden sie einander gegenseitig besser kennen als jeder andere in ihrem Umfeld.

Wirtschaftliche Interessen am Zusammenhalt?

Was so einfach klingt, ist im Beziehungsalltag natürlich gar nicht so einfach umzusetzen. Dass sie beide die gleichen Werte teilen würden, gebe ihrer Ehe eine solide Grundlage. «Wir haben beide starke Eltern, wir sind mit den richtigen Werten erzogen worden.»

Den Vorwurf, dass die Ehe auch aufrechterhalten werde, um die Marke Beckham zu stärken – die Kids arbeiten alle bereits an ihren eigenen Karrieren – weist er entschieden zurück. «Wir sind zusammengeblieben, weil wir einander lieben und weil wir vier wunderbare Kinder haben.»

Bilder aus 20 Jahren Posh und Becks sehen Sie in der Bildstrecke.

(L'essentiel/fim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.