Hochzeits-Fanartikel

11. März 2018 16:00; Akt: 11.03.2018 16:02 Print

Die Eheringe von Meghan und Harry kann man essen

Ob Masken, Puppen oder Malbücher – die Engländer produzieren derzeit massenhaft Fan-Artikel zur royalen Hochzeit. Einige davon sind durchaus fragwürdig.

Das britische Volk produziert bereits massenhaft lustige Fan-Artikel zur königlichen Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry. (Video: 20 Minuten/Wibbitz)

Zum Thema

Die angestellten des Kensington-Palasts arbeiten derzeit mit Hochdruck an den Vorbereitungen für das Großereignis der britischen Königsfamilie. «Wir sind ziemlich damit beschäftigt, eine Hochzeit zu planen», gab Prinz Harry beim Forum für die Royal Foundation zu.

schließlich läuten bereits am 19. Mai für den 33-Jährigen und seine Verlobte Meghan Markle (36) die Hochzeitsglocken in der St.-George's-Kapelle im Schloss Windsor.

England ist im Hochzeits-Fieber

Während sich das Brautpaar voll und ganz auf die Planung seiner baldigen Vermählung konzentriert, zeigt sich das britische Volk von seiner – sagen wir mal so – kreativen Seite. Im Internet werden nämlich schon jetzt die skurrilsten Fan-Artikel zur Hochzeit des Jahres angeboten.

Von Masken über Malbücher und T-Shirts bis hin zu Frühstücks-Cerealien – vor keinem Produkt machen die Briten halt, wenn sie den bevorstehende Royal-Event feieren.

Auf welche verrückten Ideen die Briten gekommen sind und wo es die skurrilen Dinge zu kaufen gibt, erfahren Sie oben im Video.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.