Bad Ragaz

22. Juli 2018 14:10; Akt: 22.07.2018 14:13 Print

Die ersten Bilder von Martina Hingis' Hochzeit

Martina Hingis und Harry Leemann haben sich das Ja-Wort gegeben. Jetzt wurden die ersten Details zur Feier bekannt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Traum in Weiß. Martina Hingis strahlt mit ihrem frisch Angetrauten Harry Leemann vor dem Grand Resort Bad Ragaz um die Wette. Einen Tag nachdem die Vermählung bekannt wurde, gibt es jetzt die ersten Bilder des Hochzeitpaares.

Martina Hingis bedankt sich auf Facebook für die Glückwünsche:

Die Feier fand im privaten Rahmen statt. 140 Gäste waren eingeladen, wie es in der Mitteilung des Grand Resort Bad Ragaz heißt. Nach der Feier ging es direkt weiter in die Flitterwochen. Wohin die Reise geht, ist nicht bekannt.

Hingis und Leemann sind seit zwei Jahren ein Paar. Die 37-jährige Schweizerin und der ein Jahr ältere Zuger hatten sich im Fed-Cup-Team kennengelernt, dem Hingis bis letztes Jahr als Spielerin und nun als Coach angehört. Leemann ist bei den Schweizerinnen Teamarzt.

Künftig will sich Hingis noch mehr dem Reitsport widmen. Das Paar plant auf seinem Grundstück in Bad Ragaz den Bau von acht Pferdeboxen.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.