Baby-Update von Yeliz

10. Oktober 2021 18:59; Akt: 10.10.2021 19:02 Print

«Die Kleine verliert zu viel Energie beim Trinken»

Reality-TV-Star Yeliz Koc gibt auf Instagram ihr erstes Update aus dem Mami-Alltag. Dabei spricht sie über Schlafmangel, Milchstau und verrät den Spitznamen ihrer Tochter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Snow Elanie Koc ist vor einer Woche auf die Welt gekommen. Nun verrät Mama Yeliz erstmals, wie es ihr seither ergangen ist. Mit einem Meme deutet die 27-Jährige in ihrer Instagram-Story an, dass sie an Schlafmangel leidet — unter anderem weil sie in der Nacht ihre Muttermilch abpumpt.

Der Reality-TV-Star führt aus: «Die Kleine verliert zu viel Energie beim Trinken an der Brust, deshalb muss ich pumpen und erstmal die Flasche geben, bis sie etwas zugenommen hat.» Yeliz liebe es jedoch zu stillen und hoffe, dass sie bald damit weiter machen könne.

Sie erklärt zudem, dass sie auch in der Nacht an der Milchpumpe hänge, weil sie ansonsten einen Milchstau bekomme. «Den hatte ich am Anfang», so das frisch gebackene Mami. Bei einem sogenannten Milchstau kann die Muttermilch nicht vollständig abfließen, was zu Schwellungen und Schmerzen in der Brust führt.

«Meine kleine Snowie»

In ihrem neuesten Insta-Post gibt Yeliz zudem weitere Details preis — wie etwa den Spitznamen ihrer Tochter, die vergangenen Samstag um 17.30 Uhr geboren wurde: «Uns geht es gut, wir genießen die Zeit und sind mehr als glücklich. Ich freue mich auf die Zukunft mit meiner kleinen Snowie». Im Foto ist zu sehen: Die Kleine hat bereits ein mit ihrem Namen besticktes Reh-Plüschtier.

Mit einem Hashtag bezeichnet sich Yeliz zudem als «glücklichste Mutter der Welt» und es scheint als wäre im Hause Koc etwas Ruhe eingekehrt. So hat sich der Trennungsstreit zwischen ihr und Kindsvater Jimi Blue Ochsenknecht (29) vermeintlich gelegt. Online-Sticheleien gibt es seit Tagen nicht mehr und da der Neo-Papa sich am Samstag in seiner Insta-Story mit Snowie zeigte, ist anzunehmen, dass er zumindest für eine gewisse Zeit bei seiner Ex war.

Die Wochen vor der Geburt waren turbulent. Yeliz warf Jimi Blue vor, sie als Hochschwangere im Stich gelassen zu haben. Er behauptete, sie habe ihn emotional erpresst und Teller nach ihm geschmissen. Außerdem litt die ehemalige «Bachelor»-Kandidatin unter extremer Schwangerschaftsübelkeit, hatte einen Bandscheibenvorfall, musste den Tod ihres besten Freundes verkraften und stürzte wenige Wochen vor der Geburt im Badezimmer, wobei sie sich am Steissbein verletzte.

(L'essentiel/Stephanie Vinzens)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MarcO am 10.10.2021 22:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss man die kennen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • MarcO am 10.10.2021 22:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Muss man die kennen?