Wundermittel

04. Dezember 2020 22:38; Akt: 04.12.2020 22:39 Print

Dieses Speiseöl soll J.Los Jungbrunnen sein

Anlässlich des Verkaufsstarts ihrer ersten Beauty-Linie ist Mega-Star Jennifer Lopez nach ihrem Geheimnis für ihren Glow gefragt worden.

storybild

Schmiert sie sich wirklich nur Olivenöl ins Gesicht? (Bild: Imago Images)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich werde ständig gefragt, was ich für meine Haut täglich verwende», so die 51-jährige. Die Fans brauchen nicht länger warten, denn La Lopez lässt sich in die Karten schauen und mixt ihre Beauty gleich selbst. Was ihr bestimmt ein paar Millionen mehr am Konto bescheren wird. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von JLO BEAUTY (@jlobeauty)

Mit Seren und Masken ausgestattet, ist ein ganzes Beauty-Package erhältlich, das sich rund um das Schönheitsgeheimnis der Pop-Diva dreht: Olivenöl! Peptide und Antioxidantien sind auch noch dabei und sollen von der Augencreme bis zum Gesichtsreiniger alles wunderbar versorgen. «Es ist ein Wundermittel. Ich habe es immer für alles verwendet: Haare, Gesicht, Körper», so der Popstar.

Doch ist das wirklich das Beauty-Geheimnis von Jennifer Lopez? 

Unsummen für ein Gesicht: Beauty-Doc verrät das Geheimnis

Ein virales Video, das vor ein paar Monaten online ging, sagt allerdings noch etwas ganz anderes. Dr. Anthony Youn hat das Gesicht von J.Lo über die Jahre analysiert und ist sich sicher: Hier gab es wahrscheinlich ein paar Schönheitsoperationen, hunderttausende Euro sollen jedoch für Beauty-Behandlungen, Botox, Filler und Laser-Treatments im Gesicht des Popstars ausgegeben worden sein.

Etwas, das man von Jennifer Lopez sicher in dieser Form nicht hören wird. Die möchte gerne ihre Beauty-Produkte unter die Frau bringen. Und vielleicht gibt es ja schon bald das hauseigene J.Lo-Olivenöl? Wer weiß.

Dr. Youn weist allerdings auch daraufhin, dass hier mit viel Fingerspitzengefühl am Gesicht «gearbeitet» wurde und eine Natürlichkeit erhalten blieb. Zudem liebt J.Lo ihren Sport-Body, den man erst dieses Jahr beim Super Bowl sehen konnte. Regelmäßige Bewegung sei ein Jungbrunnen, so der Beauty-Doc.

(L'essentiel/mia)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.