Hinter Heuballen

02. August 2019 08:59; Akt: 02.08.2019 15:41 Print

Ed Sheeran versteckt illegalen Pool auf Feld

Mit einem Wildteich auf seinem Grundstück erzürnt der Sänger die Nachbarschaft – laut ihnen handelt es sich dabei nämlich um einen Swimming Pool.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich wollte Ed Sheeran nur etwas für die Umwelt tun: Mit dieser Begründung erhielt der 28-Jährige die Genehmigung dafür, auf seinem Grundstück im britischen County Suffolk einen Teich zu bauen, um wilden Tieren einen Lebensraum zu bieten.

Sein Gesuch wurde 2016 genehmigt, jedoch unter der Bedingung, dass «Freizeitaktivitäten wie Schwimmen» im Becken nicht erlaubt seien. Ed wendete ein, dass er dieses Verbot im Falle einer Wartung oder eines Notfalls womöglich brechen müsse (wenn er aufs Wasser muss, um Äste oder Unkraut zu entfernen). Dazu wurde ihm die Genehmigung erteilt.

Die Nachbarschaft glaubt Ed nicht

Seine Nachbarn blieben jedoch skeptisch: Sie befürchteten, dass er den Teich als Swimming Pool nutzt und mit seinen Freunden dort laute Poolpartys feiern könnte.

Luftaufnahmen zeigen, dass es sich beim Teich doch eher um einen Pool handeln dürfte: Ein Indiz dafür soll die kleine Treppe sein, die ins Wasser führt.

Außerdem soll von Eds Grundstück laute Musik gekommen sein. Drei Nachbarn haben sich zusammen getan und bei den Beamten eine Beschwerde eingereicht – der Sänger musste die Sauna, die er neben dem Teich aufgestellt hatte, bereits wieder abbauen.

Ed verbarrikadiert sich

Von den misstrauischen Blicken der Nachbarn hat Ed nun wohl genug: Der Sänger hat um den Teich eine 2,5 Meter hohe Mauer aus gestapelten Heuballen gebaut, so dass keiner mehr auf den Teich schauen kann.

Gegenüber Dailymail.co.uk meinte ein Nachbar: «Es ist sorgfältig durchdacht. Die Ballen wurden an den genau richtigen Stellen und im richtigen Winkel platziert, um das Becken abzuschirmen.» Ed Sheeran selbst hat sich bisher nicht zur Pool-Polemik geäußert.

(L'essentiel/afa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pablo am 02.08.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Wat as dorun sou schlemm wann den do e Pool huet an net en Teich, Noperen sollen op hierem Grondsteck kieren anstatt do sou en Ramba Zamba ze maan op et elo en Pool oder en Teich as.

    einklappen einklappen
  • Knouter am 02.08.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    majo wann d'Lait hier Haiser un hien verkaafen, sinn se selwer schold. Eventuel e bessi Geldgiereg? Se reegen sech iwwert hien ob fir dass hien hiert Haus keeft? Ein Schelm wer böses denkt

  • Nimportekoi am 05.08.2019 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur lächerlich! Wieso fragt er nicht einfach eine Genehmigung um einen Pool anlegen zu können oder weiss er schon, dass er dafür keine bekommt? Wenn er so handelt dann darf er sich auch nicht über seine Nachbarn aufregen, ich würde das Gleiche tun!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Nimportekoi am 05.08.2019 12:16 Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur lächerlich! Wieso fragt er nicht einfach eine Genehmigung um einen Pool anlegen zu können oder weiss er schon, dass er dafür keine bekommt? Wenn er so handelt dann darf er sich auch nicht über seine Nachbarn aufregen, ich würde das Gleiche tun!

  • Anna J. am 05.08.2019 06:57 Report Diesen Beitrag melden

    Ich würde jedenfalls nicht mit diesem hässlichen molligen Mann in einen Pool steigen.

  • Pablo am 02.08.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    Wat as dorun sou schlemm wann den do e Pool huet an net en Teich, Noperen sollen op hierem Grondsteck kieren anstatt do sou en Ramba Zamba ze maan op et elo en Pool oder en Teich as.

    • deng Werbung am 02.08.2019 15:06 Report Diesen Beitrag melden

      wat schlëmm dorun ass, ass dass hien eng demande fir e weier eragereecht huet, deen dann och nach fir wëll déieren geduecht sollt sinn. dobäi kënnt jo och nach dass d'noperen (an déi wëll déieren) sech duerch haart musék gestéiert fillen

    • @deng Werbung am 05.08.2019 12:11 Report Diesen Beitrag melden

      genee ech fannen daat och egaal waat, da mach e Pool dohinner a Punkt!

    einklappen einklappen
  • Knouter am 02.08.2019 10:15 Report Diesen Beitrag melden

    majo wann d'Lait hier Haiser un hien verkaafen, sinn se selwer schold. Eventuel e bessi Geldgiereg? Se reegen sech iwwert hien ob fir dass hien hiert Haus keeft? Ein Schelm wer böses denkt