Vier Sätze

13. August 2019 08:29; Akt: 13.08.2019 08:29 Print

Endlich sagt auch Liam etwas zur Trennung

Zwei Tage nach Bekanntwerden der Trennung bricht Liam Hemsworth sein Schweigen. Auf Instagram meldet er sich zu Wort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit ihrem Break-up gehen Liam Hemsworth (29) und Miley Cyrus (26) nach außen ganz anders um. Während Liam sich in seine Heimat Australien zurückzieht, mit seinen Geschwistern und Eltern Zeit verbringt und schweigt, sucht Miley auf einer Italien-Reise «jeden Tag ein neues Abenteuer» und teilt Eindrücke davon in hoher Kadenz auf Instagram. Zuletzt teilte am Montag sie ein Foto, das sie bei Aufnahmen in einem Musik-Studio zeigt.

Zwei Tage nachdem die Trennungsnews kam, meldet sich nun Liam doch noch zu Wort. Er macht es in seiner Art: Zurückhaltend.

«Peace and love»

Auf Instagram lud er ein Bild von einem Sonnenuntergang hoch und schrieb lediglich drei Sätze dazu. «Hallo zusammen, ich melde mich nur kurz, um euch mitzuteilen, dass sich Miley und ich getrennt haben – ich wünsche ihr nur Glück und Gesundheit auf ihrem weiteren Weg.»

Dann fügt er an, dass die Trennung eine private Angelegenheit sei. Und er sich nicht weiter dazu äußern werde. «Alle Aussagen von mir, die ihr in den Medien lest, sind falsch. Peace and love.»

(L'essentiel/fim)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs am 13.08.2019 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    such dir ne richtige Frau und keine kleine untalentierte Tussi.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs am 13.08.2019 14:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    such dir ne richtige Frau und keine kleine untalentierte Tussi.