Holly Madison

08. April 2021 20:45; Akt: 08.04.2021 20:43 Print

Ex-​​Playboy-​​Bunny plaudert über Sex mit Hugh Hefner

Ex-Playboy-Bunny Holly Madison hat über ihre erste Nacht mit dem mittlerweile verstorbenen Hugh Hefner ausgepackt. 

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bereits 2015 erzählte Holly Madison, wie schlimm es in der Playboy-Villa mit Hugh Hefner und den anderen Mädels zuging. Nun sprach sie in ihrem Podcast «Call Her Daddy» erneut darüber. 

Anlass dafür war ein Interview, in dem Kendra Wilkinson behauptete, dass sie erst Sex mit Hefner hatte, nachdem sie in die «Playboy Mansion» eingezogen war. Das stimme nicht, meint Holly. «Ich will hier niemanden "Slutshamen". Aber niemand durfte einziehen, bevor er nicht mit Hefner geschlafen hat», stellt sie klar. Auch sie habe es machen «müssen».

Gut ging es Holly nicht dabei. «Ich hatte das Gefühl: Ok, du hast es getan. Ich habe meine Grenzen überschritten und ich fühlte mich damit nicht wohl. Mir war klar: Jetzt muss ich etwas aus der Situation machen», erzählt sie. Der Sex mit Hefner wurde danach nicht besser: «Ich war aber immer total kaputt und hatte nie einen Orgasmus.»

Kein Baby von Hefner

Mit Hefner Schluss zu machen, war für sie aber keine Option: «Ich war in einer verzweifelten Situation. Ich hatte kein Geld, keine Bleibe und kein Kredit. In der Villa zu leben war die Lösung für mich. Und ich dachte, wenn ich jetzt einfach gehe, wurde ich nur benutzt und wieder ausgespuckt.» Holly ist bis heute froh darüber, dass sie nie schwanger von ihm geworden ist: «Ich wusste, es war wegen ihm. Er war einfach zu alt.» 

Madison war von 2001 bis 2008 mit Hefner zusammen und lebte währenddessen mit ihm in seiner «Playboy Mansion». 

(L'essentiel/red)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jos am 08.04.2021 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man ist jung, weiblich, gutaussehend und braucht Geld. Und zieht in die Playboyvilla zum alten, aber reichen Besitzer und Gründer des Playboy Magazins. Was macht man da, Zusammen die Briefmarkensammlung anschauen? Wo usw das Problem, wenn man volljährig ist und frei entscheidet??

  • jimbo am 09.04.2021 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An aner Wieder, et huet sech prostitueiert well et ze domm war schaffen ze goen..

  • KIKI am 09.04.2021 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Blond , Huebsch doch strunz dumm,

Die neusten Leser-Kommentare

  • KIKI am 09.04.2021 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Blond , Huebsch doch strunz dumm,

  • jimbo am 09.04.2021 09:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    An aner Wieder, et huet sech prostitueiert well et ze domm war schaffen ze goen..

  • Jos am 08.04.2021 23:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Man ist jung, weiblich, gutaussehend und braucht Geld. Und zieht in die Playboyvilla zum alten, aber reichen Besitzer und Gründer des Playboy Magazins. Was macht man da, Zusammen die Briefmarkensammlung anschauen? Wo usw das Problem, wenn man volljährig ist und frei entscheidet??