Sophia Thiel

23. Mai 2019 13:24; Akt: 23.05.2019 13:52 Print

Fitness-​​Star-​​Bloggerin ruiniert sich ihren Ruf

Ihre Fitness-Tutorials machten sie zur erfolgreichsten Fitness-Bloggerin im deutschsprachigen Bereich. Jetzt hat sie ziemlich zugenommen und postet alte Fotos.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Bilder, die sie auf Instagram postet, zeigen eine durchtrainierte 24-jährige Frau. Im Moment sieht Sophie Thiel jedoch nicht mehr so aus. Deswegen werfen ihre Follower ihr jetzt vor, sie würde nicht zu ihren Kurven stehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wer war heute schon fleißig von euch??? Kennt ihr eigentlich schon mein selbst erstelltes Kursprogramm? Dieses gibt es fest in jedem INJOY Fitnessstudio deutschlandweit und ermöglicht euch, gemeinsam in der Gruppe zusammen mit einem qualifizierten Trainer nach meinem Plan zu trainieren! In der Gruppe machen die Bodyweight Workouts noch mehr Spaß und man kann sich zudem gegenseitig motivieren und unterstützen! ‍♀️‍♂️‍♀️ Bei einem Probetraining könnt ihr es auch einmal vorab kostenlos testen - schreibt mir gerne in die Kommentare, wie es euch gefällt! ???? Ein teilnehmendes Studio in eurer Nähe und alle Infos zu meinem Kurssystem "Muskeln made by Sophia Thiel" findet ihr unter dem Link in meiner Bio & meiner Story heute! @injoy_headquarter #injoy #groupfitness #bodyweight #workoutmotivation #sweatingbeauties

Ein Beitrag geteilt von Sophia Thiel (@pumping.sophia.thiel) am

Denn die neuen Körpermaße sind für diese nicht der Kritikpunkt. Was ihre 1,3 Millionen Follower aber stört, ist, dass sie versucht, ihre neuen Kurven zu verheimlichen. Seit sie zugenommen hat, postet sie keine aktuellen Fotos mehr. Bei der Verleihung des Parfumpreises «Duftstars» in Düsseldorf war die Fitness-Bloggerin als Gast eingeladen. Auf den Fotos der Veranstaltung sieht man ein rundlicheres Gesicht und Kurven, die ein Wickelkleid kaschieren möchte.

Möglicherweise befürchtet Thiel ein Ende ihrer Karriere. Als sie 2012 mit ihrem Kanal begann, wog sie 80 Kilogramm. Sie dokumentierte ihren Abnehmversuch und die Erfolge. Damit inspirierte sie andere Menschen, die auch abnehmen wollten und ihrem erfolgreichen Youtube-Kanal folgte ein Kochbuch, das zum Bestseller wurde und ein eigenes Fitness-Magazin.

Mit ihrem Verhalten sendet sie die falsche Botschaft und die Fans sind enttäuscht, wie an den Kommentaren zu ihren Postings zu sehen ist. «Es ist echt nicht schlimm und das passiert jedem von uns. Aber, dass du alte Fotos postest, mit ultradurchtrainiertem Körper, obwohl jeder weiß, dass du viele Kilos zugenommen hast, zeigt mir, dass du leider nicht zu deinen neuen 'Kurven' stehen kannst und noch schlimmer, dass du uns alle anlügst. Ein Vorbild für die jüngeren Generationen bist du deshalb definitiv NICHT. Nicht, weil du zugenommen hast, sondern weil es nicht ehrlich ist, wie du dich darstellst im Moment», schrieb ein Follower. Andere vermuten dahinter Marketing-Strategien.

Das Management der Influencerin hat mittlerweile bekanntgegeben, dass sie sich drei Monate eine Auszeit von der Öffentlichkeit nehmen wird.

(L'essentiel/GA)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.