Vlog-Pause

28. September 2018 18:19; Akt: 28.09.2018 18:19 Print

Für ihr Kind zieht sich Bibi von Social Media zurück

Sobald Bibi und Julian Classen Eltern werden, müssen sich ihre Fans von ihnen verabschieden. Grund: Das Paar legt nach der Geburt seines Sohnes eine Social-Media-Pause ein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut errechnetem Geburtstermin hätte das erste Kind der Youtube-Stars Bibi (25) und Julian (25) Classen schon längst auf der Welt sein sollen. Schließlich befindet sich die Youtuberin bereits in der 40. Schwangerschaftswoche.

Die Vorbereitungen auf die bevorstehende Ankunft ihres Sohnes laufen zumindest schon auf Hochtouren. So hat die werdende Mutter das Kinderzimmer fertiggestellt, die Krankenhaus-Tasche gepackt und nun auch ihr vorerst letztes Youtube-Video für ihren Kanal «Bibis Beauty Palace» abgedreht (siehe oben).

Auszeit fürs Baby

Darin verkündet Bibi, dass sie sich nach der Geburt eine Social-Media-Auszeit nehmen werde, um sich voll und ganz auf ihr Kind konzentrieren zu können. Dem Kennenlernprozess wollen die jungen Eltern «alle Zeit der Welt lassen», wie Bibi in ihrem Video erzählt.

(L'essentiel/kao)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.