Waldbrände

12. November 2018 11:48; Akt: 12.11.2018 11:49 Print

Gerard Butler zeigt sein zerstörtes Haus in Malibu

Der US-Bundesstaat Kalifornien wird erneut von schweren Bränden heimgesucht. Auch viele Stars sind diesmal betroffen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich bin nach der Evakuierung zu meinem Haus in Malibu zurückgekehrt», schreibt Gerard Butler zu einem Selfie, das ihn vor den noch rauchenden Ruinen seines Anwesens zeigt. «Herzzerreißende Zeiten gerade in Kalifornien. Wie immer inspiriert vom Mut, dem Spirit und der Opferbereitschaft der Feuerwehrleute. Danke euch.» Von seinem Haus ist außer ein paar Stahlträgern nicht mehr viel übrig. Am Bild ist auch ein völlig ausgebrannter Pickup-Truck zu sehen.

Ähnlich wie Butler ergeht es momentan vielen Promis, die in den waldbedeckten Hügeln an der Küste nördwestlich von Los Angeles wohnen. Lady Gaga, Thomas Gottschalk, Will Smith und Orlando Bloom – Sie alle sind von der Feuersbrunst betroffen.

Starke Winde haben die Löscharbeiten für die Feuerwehrleute erschwert. Das Feuer, das am Donnerstag seinen Ursprung nahm, hat bislang rund 35.000 Hektar Wald zerstört. 31 Menschen sind den Flammen bereits zum Opfer gefallen.

(L'essentiel/baf)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Postillon am 12.11.2018 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    Das schlimmste die Häuser sind nur aus Holz gebaut. Da kann nichts dem Brand standhalten.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Postillon am 12.11.2018 15:51 Report Diesen Beitrag melden

    Das schlimmste die Häuser sind nur aus Holz gebaut. Da kann nichts dem Brand standhalten.