Ihr Grossvater ist König

03. Juni 2019 15:46; Akt: 03.06.2019 15:48 Print

GNTM-​​Toni ist eine echte Prinzessin

Im vergangenen Jahr entschied Toni Dreher «Germany's Next Topmodel» für sich. Doch was viele nicht wissen: Das Model aus Stuttgart trägt auch einen Adelstitel.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

u know somethings up when u start getting upset af

Ein Beitrag geteilt von TONI (@toni.dreher) am

Im Mai vergangenen Jahres gewann Toni Dreher die Casting-Show «Germany's Next Topmodel». Mittlerweile wurde mit Simone Kowalski (21) bereits ihre Nachfolgerin gekürt – doch das dürfte Toni wenig stören: Die Karriere der 19-Jährigen scheint gut zu laufen.

Am Sonntag war sie in der Sendung «Promi Shopping Queen» zu sehen. Dort plauderte Toni aus dem Nähkästchen und verriet: Der GNTM-Titel ist nicht der Einzige, den sie trägt. «Princess ist der eigentliche Titel vor meinem Vornamen», so das Model.

Im Alltag unkompliziert

Den Adelstitel trägt Toni, weil ihre Großeltern in ihrem Heimatdorf in Nigeria König und Königin sind. Auf ihr blaues Blut bildet sich das Model jedoch nichts ein. «Es klingt spektakulärer, als es ist», erklärt sie.

Das Model verzichtet deshalb gern darauf, im Alltag den Prinzessinnen-Titel zu verwenden. Ganz korrekt wäre aber auch nicht Prinzessin Toni, sondern Prinzessin Oluwatoniloba: So heißt sie nämlich mit vollem Namen. Toni ist ihr Spitzname.

Dieser Artikel entstand im Rahmen einer Content-Kooperation mit Pro7/Sat1.

(L'essentiel/anh)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.