Klimaaktivistin

01. Juni 2020 20:17; Akt: 01.06.2020 20:21 Print

Greta Thunberg muss zurück in die Schule

Die Klima-Pause von Greta Thunberg ist bald vorbei. Im Herbst wird die Aktivistin wieder Schülerin.

storybild

Greta Thunbergs Auszeit neigt sich dem Ende zu. (Bild: Reuters/Johanna Geron)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Klima-Ikone Greta Thunberg (17) drückt bald wieder die Schulbank, ihre Klima-Auszeit ist zu Ende. «Ja, Greta plant, im Herbst wieder zur Schule zu gehen», so ein Sprecher der Aktivistin gegenüber Blick. Ende August beginnt die Schwedin mit der gymnasialen Oberstufe. Diese dauert in Schweden drei Jahre – zur genauen Schule und den Schwerpunkten wollte sie keine Auskunft geben.

Im August 2019, ein Jahr nach dem Start der «Fridays for Future»-Streiks, hatte sich Greta dazu entschlossen, zwölf Monate lang die Schule zu unterbrechen und sich weltweit für die Rettung des Klimas einzusetzen. In dieser Zeit reiste sie unter anderem per Segelschiff nach Amerika.

Greta hatte Corona

Seit Herbst sitzt Greta hauptsächlich daheim und streikt online – obwohl sie vermutlich mit dem Coronavirus infiziert war. «Die letzten zwei Wochen bin ich drinnen geblieben», schrieb sie im März. «Ich fühlte mich müde, hatte Schüttelfrost, Halsschmerzen und hustete. Mein Vater hatte die gleichen Symptome, aber viel intensiver und mit Fieber.»

Beide sind inzwischen wieder genesen. Papa Svante (50) freut sich auf die beginnende Schulzeit. Im Dezember hoffte er gegenüber BBC, die Dinge würden «weniger intensiv» für die Familie werden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Guy Michels am 02.06.2020 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Tja der Umwelthype um Greta ist von Corona verdrängt worden. Jetzt muss sie einen für einen richtigen Beruf lernen, wie alle anderen...wird zum Schluss noch Pilot:)

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Guy Michels am 02.06.2020 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    Tja der Umwelthype um Greta ist von Corona verdrängt worden. Jetzt muss sie einen für einen richtigen Beruf lernen, wie alle anderen...wird zum Schluss noch Pilot:)

    • Vorschlag am 02.06.2020 13:03 Report Diesen Beitrag melden

      Elektrolastwagenfahrerin oder Elektrokreuzschiffkapitänin, das wär doch was.

    • Michel aus Lönneberga am 02.06.2020 13:36 Report Diesen Beitrag melden

      Sie hat immer gesagt, dass sie ihre Schuldbildung fortsetzen wird. Das eine schließt das andere ja nicht aus.

    einklappen einklappen